A-JUNIOREN-REPORT / JSG Immendorf 0 Ahrweiler BC 3

A-Junioren benötigen noch einen Punkt

Verdienter 3:0-Auswärtssieg

IMMENDORF – Die A-Junioren der Ahrweiler BC haben den nächsten Sieg eingetütet. Bei der JSG Immendorf behielt der ABC-Nachwuchs die Oberhand. Der 3:0 (1:0)-Sieg am 20. Spieltag der Bezirksliga war insgesamt der sechzehnte Dreier für die Mannschaft um das Trainerteam Markus Breitbach, Thomas Meyer, Oliver Limbach und Torwarttrainer Markus Becker. Lukas Minwegen (2) und Baboucarr Jagne erzielten die Treffer für die Doppelstädter. Mit sechs Punkten Vorsprung benötigen die ABC-A-Junioren lediglich noch einen Zähler aus den letzten beiden Saisonspielen.

Coach Thomas Meyer konnte bei der JSG Immendorf nicht ganz aus dem Vollen schöpfen. Der zuletzt häufig eingesetzte Niklas Röder von der ersten Seniorenmannschaft sowie Matthias Hupperich fehlten, sodass Leon Wagneder neben Maximilian Münch als Innenverteidiger zum Zuge kam.

Der ABC war von Beginn an gut im Spiel und trat dominant auf. Bereits schon vor dem Führungstreffer von Lukas Minwegen in der 35. Minute ergaben sich für den Tabellenführer mehrere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Aber die Gastgeber, welche nur elf Spieler im Kader hatten, standen tief und zeigten sich in der Defensive gut organisiert. Offensiv bot Immendorf fast ausschließlich nur Standards an.

„Wir haben jetzt alles selber in der Hand und ich denke, dass wir uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wie in den letzten Spielen schon im nächsten Spiel den Lohn für eine sehr gute Saison holen werden.“

Martin Schell (Jugendkoordinator Großfeld, Ahrweiler BC)

Die Jung-ABCler machten auch in der zweiten Halbzeit Druck auf ihren Gegner, spielten konzentriert und haben die sich stellenden Aufgaben in der Offensive und Defensive bis zum Schlusspfiff gut gelöst. Erneut traf Minwegen mit seinem 20. Saisontreffer zum 2:0 (55‘). Als Coach Thomas „Nostradamus“ Meyer seinen Stürmer Baboucarr Jagne für Simon Jüngling in der 70. Minute ins Spiel brachte, gab er seinem Schützling folgende Weisung mit auf den Weg: „Du machst mit dem ersten Ballkontakt ein Tor.“ Gesagt getan! Jagne ließ das Netz nach dem Eckball, der zuvor genutzt wurde um seine Auswechslung vorzunehmen, durch einen fulminant wuchtigen Kopfball zum 3:0 (71‘)-Endstand zappeln.

Unspektakulär, aber souverän

„Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können. Neben Mussa Mumini, der ein sehr starkes Spiel machte, wussten auch Doppeltorschütze Lukas Minwegen und der auf der ungewohnten Manndecker-Position spielende Leon Wagneder besonders zu überzeugen.“, so Meyer nach unspektakulären, aber jederzeit souverän gespielten 90 Minuten seines Teams. Zwei Spiele verbleiben dem ABC um mit einem Punkt den Aufstieg in die Rheinlandliga auch rein rechnerisch perfekt zu machen.

Weiter geht es für die Rot-Weißen aus dem Apollinarisstadion am Samstag, 26. Mai, gegen TuS Kirchberg. Dann steht ab 17.00 Uhr die Partie des 21. Spieltages in Bad Neuenahr an. Das letzte Saisonspiel folgt am Samstag, den 02. Juni, wenn der ABC bei der JSG Mosel-Hunsrück Oberfell in Löf gastiert. Anstoß ist 17.00 Uhr.

Es spielten:

Felix Witthaus, Maximilian Münch, Buba Taal, Steffen Thelen, Julian Kusniesz (59. Herolind Agushi), Lukas Minwegen (80. Altin Kuqi), Simon Jüngling (70. Baboucarr Jagne), Mussa Mumini, Vinzenz Schneider, Kilian Görgen, Leon Wagneder

Foto:

Die beiden Torschützen beim souveränen 3:0 (1:0)-Sieg in Immendorf: Baboucarr Jagne (l.I und Lukas Minwegen

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar