SENIOREN-REPORT / SG Niederburg 0 Ahrweiler BC 3

Liersch trifft aus 50 Metern – Der ABC gewinnt 3:0 in bei der SG Niederburg

BIEBERNHEIM – Zu einem wichtigen 3:0 (2:0)-Auswärtssieg kamen die Bezirksligafußballer des Ahrweiler BC am Sonntag bei der SG Niederburg in St. Goar-Biebernhausen. Der ABC hätte bei konsequenter Chancenauswertung noch höher gewinnen können, musste sich aber auch bei Torhüter Alex Gorr bedanken, dass es Niederburg nicht gelang in die Partie zurückzukommen. Almir Porca baute seine starke Torquote weiter aus.

Optisch überlegen, aber nur selten torgefährlich begann der ABC die Partie des 25. Spieltages auf dem Hartplatz in Biebernheim. Ein kurioser Treffer von Marco Liersch brachte den ABC in der zehnten Minute in Führung. Was auf Höhe der Mittelfeldlinie als Klärungsversuch gedacht war, endete mit dem Führungstreffer für das Gastteam von der Ahr. Niederburgs Torhüter Christoph Pabst machte dabei nicht die beste Figur. Eine erforderliche Tempoverschärfung sollte vorerst aber noch ausbleiben, was ABC-Coach Jonny Susa in der 25. Minute wie folgt kommentierte: „Das ist Schlafwagenfußball was wir spielen.“

Leiendecker trifft

Der ABC, welcher zum vierten Mal in Folge mit der identischen Startelf begann, erarbeitete sich nun, auch durch höheres Tempo, die ersten guten Torabschlüsse. Belmin Muric und Robert Zimnol scheiterten mit Schüssen auf das kurze Eck und einem Freistoß am gegnerischen Keeper und Jan Rieder verzog aus 13 Metern. Jan Leiendeckers Pass in die Tiefe fand in Almir Porca seinen Empfänger, der verzögerte und das Spielgerät zurück zu dem nachgerückten Jan Leidecker passte, welcher aus 14 Metern flach unten zur 2:0 (41‘)-Führung einschoss. Auch Susa gab nun kund, zufrieden mit dem Treiben auf dem Platz zu sein. „Jetzt ist es Fußball“, so der gebürtige Bosnier.

In der Frühphase der zweiten Spielhälfte ergab sich für den ABC zweimal die Möglichkeit die Führung auszubauen. Aber sowohl bei Belmin Murics Versuch aus zwölf Metern, wie auch bei Almir Porcas 16 Meter-Schuss war Christoph Pabst voll auf der Höhe des Geschehens. Die Hausherren kamen erstmals in der 69. Minute gefährlich vor das Tor von Alex Gorr, welcher den Schuss aus zwölf Metern von Jan Schink aber souverän parierte. Parallel zur Spielzeit verringerte sich beim ABC auch die Präsenz im Mittelfeld und die Spielkontrolle, was dazu führte, dass sich für Niederburg in der 80. Minute eine Dreifach-Chance ergab.

Leiendecker rettet

Alex Gorr mit zwei Glanzparade und Jan Leidecker mit der Rettung auf der Torlinie verhinderten den Anschlusstreffer. Kurz darauf steckte Robert Zimnol zu Jan Rieder durch, der dem besser postierten Almir Porca auflegte, welcher keine Mühe hatte den Ball aus der Nahdistanz zum 3:0 (82‘) zu verwandeln. Für Ausnahmestürmer Porca war es der 35. Ligatreffer, zudem traf er in den letzten fünf Partien jeweils mindestens einmal.

Nun wartet das vermeintlich entscheidende Duell  mit Blick auf die Rheinlandliga gegen den FC Metternich am kommenden Sonntag (17.00 h) im Apollinarisstadion auf die Mannschaft des ABC. Die Koblenzer gehen mit einem Punkt Vorsprung in das mit Spannung erwartete Gipfeltreffen.

Fazit:

Trotz spielerisch durchwachsener Phasen ein verdienter Sieg gegen gehandicapte Gastgeber, die bereits ab der achten Minute auf ihren Spielführer Christoph Schink verletzungsbedingt verzichten mussten. Kleine Anmerkung fernab des Sportlichen. Niederburg erwies sich sehr fairer und sympathischer Gegner. Gleiches gilt für die Zuschauer, die sich absolut sportlich und fachkundig verhalten haben. Das gibt es nicht überall. Top!!

Stimmen zum Spiel:

 Patric Muders ( Trainer SG Niederburg)

„Ich denke, dass wir es ganz gut gemacht haben. Das 0:1 war leider ein sehr kurioses Gegentor. Wir hätten in der zweiten Halbzeit aus unseren Torchancen auch mal ein Tor machen müssen. Beim Stand von 1:2 hätte es noch ein spannendes Spiel werden können. Besonders möchte ich unseren Spieler Marcel Sauerborn hervorheben. Der A-Junior machte seine Sache richtig gut.“

Jonny Susa (Trainer Ahrweiler BC)

Es war ein sicherer Sieg mit wenigen Glanzpunkten. Der Erfolg hätte auch höher ausfallen können. Niederburg war ein auffallend sehr fairer Gegner. Ich hatte den Eindruck, dass die etwas müde wirkenden Niederburger noch die Partie unter der Woche gegen Oberwesel in den Beinen steckte. Ab sofort fokussieren und freuen wir uns auf das Spitzenspiel am Sonntag gegen den FC Metternich

 SG Niederburg  vs.  Ahrweiler BC  0:3 (0:2)

Die Tore:

0:1 (11‘) Marco Liersch, 0:2 (41‘) Jan Leiendecker, 0:3 (82‘) Almir Porca

Die Aufstellung:

Alex Gorr, Finn Götte, Aldin Sukic, Marco Liersch, Alexander Dick, Jan Leiendecker, Christoph Ferenc, Robert Zimnol (83. Julian Hilberath), Jan Rieder, Belmin Muric (73. Armin Karic), Almir Porca

Ersatzbank:

Daniel Debus, Niklas Röder

Foto:

ABC-Keeper Alex Gorr musste auch in Niederburg seine aktuell hervorragende Form unter Beweis stellen. (l.): Christoph Ferenc, (r.): Marco Liersch, der den Treffer zum 1:0 von der Mittellinie erzielte.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar