ABC II vor der Woche der Wahrheit? – Punkte müssen her – Spitzenspiel gegen Kripp

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – „Wir haben keine Konstanz in unseren Leistungen. Das Wenigste, was ich von dem Team erwarten kann, ist Kampf, Einsatz- und Siegeswille“, so ein „angefressener“ Coach Bekim Gerguri kurz nach der 0:2-Pleite in Barweiler gegen die SG Oberahrtal. „Wir dürfen uns kaum noch einen Ausrutscher erlauben. Am besten alle Spiele gewinnen und wir sind durch“, so der auf die beiden nächsten schweren Aufgaben in der englischen Woche fokussierter Gerguri.

Schon am heutigen Mittwoch muss die Mannschaft beim FC Inter Sinzig, erneut wie schon in Barweiler auf einem Hartplatz, ihr Gesicht der Vorrunde zeigen, bevor es im Heimspiel am Freitag schon zum möglichen Ausscheidungsspiel im Aufstiegskampf gegen den Kreisliga A-Absteiger  SV Kripp geht. Der Tabellenzehnte Inter Sinzig  gewann in der Rest-Rückrunde beide Heimspiele gegen den Grafschafter SV und ESV Kreuzberg, musste aber auswärts zwei knappe Niederlagen in Kripp und Kempenich hinnehmen. Der SV Kripp konnte in 2018 bisher neun Punkte aus drei Partien erspielen. Lediglich am letzten Wochenende musste man sich im Viertelfinale des Kreispokals auf heimischen Geläuf dem Kreisliga A-Spitzenteam SV Rheinland Mayen 0:3 geschlagen geben.

Definitiv nicht mitwirken können Lukas Adeneuer und Simon Schmitten. Erstgenannter erhielt in Barweiler die Rote Karte und Schmitten erlitt eine Kapselverletzung. Ob Aktive aus dem Kader der ersten Mannschaft mitwirken werden ist derweil noch offen.

Interview mit Verteidiger Sam Schüring

Hat die Mannschaft die Niederlage gegen Oberahrtal und den bisher eher bescheidenen Auftakt ins neue Jahr abgehakt?

Sam Schüring:

Das hoffe ich sehr. Wir haben nach dem Oberahrtal-Spiel über die Ostertage kein Training mehr gehabt, sodass die nächsten zwei Trainingseinheiten das heutige Spiel in Sinzig und das Heimspiel am Freitag gegen Kripp sind. Wir müssen den schlechten Start nach der Winterpause abhaken und endlich wieder einen Lauf bekommen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir heute Abend wieder ein anderes Gesicht zeigen.

Steht mit den Spielen am Mittwoch bei Inter Sinzig und am Freitag gegen Kripp schon eine englische Woche der Wahrheit mit vielleicht vorentscheidenden Charakter an?

Sam Schüring:

Wir können uns wieder eine bessere Ausgangslage gegenüber Bad Bodendorf und Kripp verschaffen und Kripp punktemäßig sechs Zähler enteilen. Diese Chance müssen wir nun nutzen. Entschieden wird in dieser Woche allerdings noch gar nichts. Die Meisterschafts könnte bis zum letzten Spiel spannend bleiben. Wir müssen nun zurück in die Spur finden und weiterhin unsere Hausaufgaben machen.

Woran liegt es, dass es in der Rest-Rückrunde bisher noch nicht richtig läuft?

Sam Schüring:

Wir haben uns bisher zu sehr auf unserer fußballerischen Überlegenheit ausgeruht. Wir wissen, dass wir viele Einzelspieler in der Mannschaft haben, die jederzeit ein Spiel entscheiden können. Darauf können wir uns allerdings nicht einzig und allein verlassen. Die Einstellung und der Kampf müssen wieder stimmen, um in den restlichen Punktspielen bestehen zu können. Jede Mannschaft ist gegen uns besonders motiviert.

Was oder wer sind die Hoffnungsschimmer für die beiden anstehenden schweren Partien?

Sam Schüring:

Der absolute Wille die Meisterschaft zu holen. Nichts anderes ist gefragt. Der gesamte Kader ist nun in der Pflicht die Vorgaben des Trainerteams umzusetzen und wieder Siege einzufahren.

Setze bitte mal folgenden Satz fort: Am Freitag um 22.00 Uhr hat der ABC II…

Sam Schüring:

…eine sehr gute Ausgangslage für die kommenden Wochen geschaffen. Die Verfolger sind dann wieder gefragt uns unter Druck zu setzen.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar