D III Junioren kassieren zweite Niederlage – Mädels vom SC 13 verdienter Derbysieger

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Anders als in der Herbstrunde, als das Team von Selami Tunc und Michael Pauly gegen den SC 13 Bad Neuenahr in Hin- und Rückspiel vier Punkte erspielte, gab es am Sonntagvormittag diesmal eine verdiente 1:3 (0:2)-Niederlage gegen den Nachbarn.

Die Mädels von Cheftrainerin Vanessa Freier, die Stunden später als Torschützin zum wichtigen 2:0 den Sieg der ersten Mannschaft des SC 13 in der Regionalliga gegen den SC Siegelbach mit einleitete, waren im ersten Spielabschnitt das spielstärkere Team und ließen den Ball zuweilen äußerst ansehnlich laufen. Die 2:0-Pausenführung durch Saiida Samadzay (10.) und  Sina Fuhs (25.) entsprach auch dem Spielverlauf und den Spielanteilen.

Nach dem Pausengang waren es die Jung-ABCler, welche die Initiative auf dem Kunstrasen ergriffen. Durchaus ergaben sich Möglichkeiten in dieser Phase den Spielstand zu remisieren, aber außer dem Anschlusstreffer von der D I-Leihgabe Chadi Atwi (43.) gelang es dem ABC-Nachwuchs nichts weiteres Zählbares zu generieren. Den Schlusspunkt zum verdienten kollektiven Sieg der SC 13-Juniorinnen, welche auch noch mit einen Elfmeter scheiterten, setzte Anna Burkhardt mit ihrem Treffer zum 3:1 (57.)-Endstand. Für die Selami-Truppe, die auch das Auftaktspiel gegen TuS Mayen II verlor, gilt es nun die ersten Punkte einzuspielen, um sich nicht vorzeitig im Tabellenkeller der Kreisklasse festzusetzen. Dazu ergibt sich die Möglichkeit erst am 24. März bei der Auswärtspartie in Mendig, da die Mannschaft am kommenden Spieltag  frei hat. Der SC 13-Nachwuchs tritt kommenden Samstag beim TuS Mayen II an.

 

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar