ABC nimmt mit Heimspiel Abschied vom Spieljahr 2017 – Mit Mentalität zum „Dreier“?

Zwecks Steigerung der Quantität der Trainingsteilnehmer trainierten die erste und zweite Mannschaft in dieser Woche zusammen. Nun hat auch noch Finn Göttes Ausfall nach einer Verletzung in der letzten Partie in Mengerschied die Personalprobleme beim Ahrweiler BC verschärft. „Das Team stellt sich fast von alleine auf. Die Mannschaft muss jetzt noch einmal Mentalität beweisen, um sich für die tolle Hinrunde mit drei Punkten im letzten Spiel zu  belohnen.“,so Cheftrainer Jonny Susa.  Wieder mit im Kader ist Haris Modronja, der eine Rotsperre abgesessen hat.

Mit einem Sieg würden die Kreisstädter mit maximal einem Punkt Rückstand auf den FC Metternich ins Spieljahr 2018 starten, sofern die Koblenzer an diesem Spieltag in Rheinböllen gewinnen und auch die Nachholpartie am übernächsten Samstag bei Cosmos Koblenz siegreich gestalten können.

Gegner SV Vesalia 08 Oberwesel hat als Aufsteiger mit dem aktuell neunten Tabellenrang und 18 Punkten allen Grund zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf zu sein. Die defensivstarke Mannschaft tat sich allerdings bisher auswärts weitaus schwerer als im heimischen Stadion. So wurden 13 Punkte in Oberwesel erspielt. Einzig mit einem 5:1 Sieg beim FC Cosmos Koblenz im ersten Abschnitt der Saison gelang ein Auswärtssieg. Aus den letzten fünf Spielen gingen die gut organisierten Oberweseler (2:0 vs. Mengerschied) nur einmal als Sieger hervor. Die meisten Treffer für Oberwesel erzielte Lukas Stüber. Im Hinspiel siegte der ABC nach Toren von Julian Hilberath (21. / 89.) und Almir Porca (45. / 67.) mit 4:0 (2:0).

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar