D-Junioren: Souveräner Sieg gegen Tabellen-nachbarn – ABC-Nachwuchs besiegt JSG Ahrtal Ahrbrück mit 5:0

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Nach dem deutlichen 5:0 (4:0) Sieg am letzten Samstag im letzten Vorrundenspieltag der Bezirksliga gegen den Tabellennachbarn Ahrbrück, gelang es den D-Junioren des Ahrweiler BC sich vorerst von der unmittelbaren Abstiegszone abzusetzen. Der Sieg für den ABC, der über die gesamten 60 Minuten das spielbestimmende Team war, ist auch in dieser Höhe verdient. Tom Sebastian erzielte drei Treffer.

Mit der ersten Aktion vom Anstoß weg hatte Tom Sebastian bereits den Führungstreffer auf dem Fuß. Eine Aktion die Symbolcharakter für den weiteren Verlauf der gesamten Partie hatte. Die Mannschaft von Julian Hilberath und Katharina Sternitzke befand sich fortan nur im Vorwärtsgang und tauchte ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. In der fünften Minute sollten die Hausherren erstmals Grund zum Jubeln haben. Tom Sebastian profitierte von einem Fehlpass in der Box und lupfte den Ball über den Keeper hinweg zur 1:0 Führung. Nach weiteren sieben Minuten das 2:0. Chadi Atwi tauchte alleine vor dem Ahrbrücker Tor auf und markierte sicher den zweiten Tagestreffer. Und der ABC ließ nicht locker. In Minute 18 traf erneut Tom Sebastian,  der einen mit dem Kopf verlängerten Eckstoß von Jonas Adams über die Torlinie drückte. Das 4:0 folgte in der Nachspielzeit der ersten 30 Minuten durch Sebastian Roland, der nach starker Vorarbeit von Tom Sebastian den Ball sicher  in den Maschen des Gästetores versenkte.

Auch nach der Pause waren die Hilberath/Sternitzke Schützlinge direkt hellwach, bestimmten die Partie und verlagerten das Spielgeschehen zumeist in die Hälfte des Aufsteigers. Tom Sebastians dritter Treffer zum 5:0 (4:0) entsprangen einem sehr guten Zuspiel von Sebastian Roland. Weitere aussichtsreiche Torchancen von Tom Sebastian, Sebastian Roland, Jonas Adams und Luca Köhler führten zu keinen weiteren Treffern mehr. Die Gäste kamen nur einmal gefährlich vor das Tor von Jonas Terporten, der aber wie zuletzt so häufig sein Können bewies und den Ball abwehren konnte. Ein höherer Sieg gegen den starken Aufsteiger wäre möglich gewesen. „Wir sind sehr zufrieden und hoffen die aktuelle Form über den Winter halten zu können“, so ein ersichtlich erfreuter Julian Hilberath nach dem stärksten Saisonspiel seines Teams. Ein guter Schlussspurt der D-Junioren in der Hinrunde führte das Team mit zuletzt zehn Punkten und 15:0 Toren aus den letzten vier Partien aktuell auf den sechsten Tabellenrang. Die Ruhe, Unaufgeregtheit und Professionalität des Trainerduos nach den zuerst ausbleibenden Erfolgserlebnissen konnte auf das Team übertragen werden, welches das entgegengebrachte Vertrauen mit den zuletzt gezeigten Top-Leistungen zurückzahlte.

Foto:

Frederik Bahles (l.) und Lis Ibrahimi konnten mit der Mannschaft der D-Junioren vorerst etwas Vorsprung vor der Abstiegszone gewinnen.

 

 

Schreibe einen Kommentar