A-Junioren: Aus 0:1 mach 6:1 – Kusniesz in Torlaune -Gelungenes Comeback von Minwegen

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Im letzten Liga-Heimspiel des Jahres besiegten die A-Junioren am Samstag die JSG Mosel-Hunsrück Oberfell mit 6:1 (4:1), obwohl die Gäste zunächst in Führung gingen. Nach wochenlanger Verletzungspause feierte Lukas Minwegen, dem auch ein Treffer gelang, ein gelungenes Comeback. Julian Kusniesz konnte seinen ersten Dreierpack für den ABC zu erzielen.

Was mit einem Stotterstart begann, die Gäste gingen in der fünften Minuten durch Muder Alali mit 1:0 in Führung, endete mit einem Kantersieg und den siebten Punktspielsieg infolge für den ABC-Nachwuchs. Zwölf Minuten währte die Gästeführung, bevor Mussa Mumini seinen Teamkollegen Buba Taal  bediente, der aus sieben Metern den Ausgleich schoss. Steffen Thelens Traumanspiel in den Lauf von Julian Kusniesz ließ dieser sich nicht zum 2:1 (28.) Führungstreffer entgehen. Steffen Thelens Freistoß ließ Mussa Mumini aus zehn Metern unhaltbar zum 3:1 (41.) über den „Scheitel“ ins Toreck streifen. Julian Kusniesz legte noch vor der Pause zum 4:1 (44.) nach.

Im zweiten Spielabschnitt erfolgte das Comeback von Lukas Minwegen, der erstmals seit seiner Verletzung aus dem Pokalspiel in Hönningen am 22.09.2017 wieder am Ball war. Sein Freistoß aus 16 Metern bedeutete in der 60. Minute das 5:1 in einer immer einseitigeren Partie. Das 6:1 von Julian Kusniesz auf Zuspiel von Mussa Mumini in der 61. Minute war gleichzeitig der letzte Treffer des Spiels für den aktuellen Tabellenzweiten. Weitere Chancen, u.a. schoss Tim Hecker aus 20 Metern an den Pfosten, wurden nicht genutzt. Die Gäste  kamen nur noch selten vor das Gehäuse des ABC. Bei einem Freistoß nach 81 Minuten lenkte „Katze“ Felix Witthaus das Spielgerät mit einem Übergreifer über die Latte.

Was die hohen Siege in der Bezirksliga wert sind, zeigt sich am Mittwoch im Rheinlandpokal gegen den Rheinlandligisten SG 99 Andernach. Dazu Cheftrainer Thomas Mayer: „Andernach ist interessant, aber nur Bonus. Wichtiger ist der Abschluss der Rückrunde. Am  Mittwoch können wir uns nur für unsere Leistungen belohnen. Mein Fokus liegt auf dem letzten Meisterschaftspiel am Samstag gegen Immendorf.“

Am letzten Spieltag vor der Winterpause empfängt die Mannschaft, die aktuell den zweiten Tabellenrang der Bezirksliga belegt, am kommenden Samstag noch den Tabellensiebten JSG Immendorf, dem zuletzt zwei Siege hintereinander gelangen.

Foto:

Lukas Minwegen erzielte bei seinem Comeback direkt einen Treffer.

 

Schreibe einen Kommentar