ABC III setzt Aufschwung mit souveränem 4:1 Sieg fort – Festival der Aluminium-treffer beim Erfolg über Leimersdorf II

KREISSTADT – Nach dem 2:0 Sieg im Punktspiel beim SC Niederzissen II und dem torlosen Remis im Leistungstest gegen den B-Ligisten FSG Bengen ließ der Ahrweiler BC am Freitagabend ein 4:1 (1:0) am zwölften Spieltag der Kreisliga D  gegen den SV Leimersdorf II folgen. Ein weitaus höherer Sieg wäre durchaus möglich gewesen, jedoch verhinderten zahlreiche Treffer an die Latte oder den Pfosten weitere Tore für die Schützlinge von Dennis Wohlgefahrt und Mohamed Abou-Ayda.

Chefcoach Dennis Wohlgefahrt war mit dem Start in die Partie sehr zufrieden: „In den ersten 20 Minuten hat das Team die Vorgaben, die in der Vorbereitung auf die Partie angesprochen worden sind, sehr gut umgesetzt.“

Jens Zimmermann, der den kurzfristig wegen einer Magen-Darm-Erkrankung ausgefallenen Michael Schumacher sehr gut vertrat, schoss den Ball bereits in der siebten Minute an die Latte. Marcel Al Shnaah brachte sein Team nach zehn Minuten mit einem Linkschuss in die untere Torecke in Führung. Danach folgten weitere Torchancen, u.a. ein Lattentreffer von Torjäger Liridon Hoxhaj und ein Pfostenschuss von Marcel Al Shnaah. Ab der 30. Minute versuchten es die Kreisstädter zu häufig durch die Mitte und versäumten es über die Außenbahnen die Neuner-Kette der Gäste zu knacken.

Im zweiten Spielabschnitt hatte der Uhrzeiger gerade einmal eine volle Umdrehung absolviert, als Spielführer Ramin Imantalab das 2:0 gelang. Er köpfte einen Eckstoß von Liridon Hoxhaj zur beruhigenden 2:0 Führung ein. Nur eine Minute später verhinderte der Querbalken bei einem Schuss von Aziz Abdo einen weiteren ABC-Treffer. Dieser fiel nach 52 Minuten durch den für Sascha Pöstges eingewechselten Lars Schäfer mit einem Traumtor. Sein Schuss von der rechten Ecke der Box landete im linken Winkel des von Daniel Welling gehüteten Gästetores. Kurz darauf die erste Torchance der Leimersdorfer in einem komplett einseitigen Spiel. Der ABC hatte weitere gute Abschlussgelegenheiten, so durch den quirligen Christopher Sporn, musste aber nach 62 Minuten den Anschlusstreffer durch Anmar Handy hinnehmen. Sein Freistoß aus 35 Metern ging an Freund und Feind vorbei ins Netz des ABC. Der Treffer zum 4:1 war wie bereits das 2:0 dann wieder Chefsache. Erneut war es Ramin Imantalab, der einen Eckball mit der Stirn über die Linie drückte. Im Mittelpunkt des Abschlusshighlights stand dann erneut der Hauptdarsteller dieser Partie. Beim Schuss von Ibrahim Tocani verhinderte mal wieder das Aluminiumgestänge einen Treffer der Hausherren.

Ein hochverdienter Sieg für den Ahrweiler BC III, der in den beiden letzten Partien in 2017 beweisen muss, dass der positive Trend auch gegen die Teams aus der oberen Hälfte der Tabelle fortgesetzt werden kann. Am kommenden Freitag folgt die Partie beim SC Bad Bodendorf II bevor am Mittwoch, den 22.11.2017 der SV Kripp II zu Gast ist.

Foto (Archiv):

Kapitän und Doppeltorschütze. Ramin Imantalab ging seinem Team mal wieder voran.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar