IKK-Junioren-Rheinlandpokal: C-Junioren schlagen sich gut gegen Rheinland-Ligisten – 0:2 Niederlage gegen JSG Oberwinter

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Obwohl die C-Junioren des Ahrweiler BC in der dritten Runde des IKK-Junioren-Rheinlandpokal am gestrigen frühen Abend als krasser Außenseiter in die Partie gegen den Rheinlandligisten gingen, gelang es der Mannschaft von Marco Liersch und Finn Götte den Gästen über weite Strecken der Partie ein nahezu ebenbürtiger Gegner zu sein.

Beide Teams kamen von Beginn an ohne großes Abtasten direkt zur Sache. Bereits nach fünf Minuten hatten die Nachwuchskicker beider Mannschaften jeweils zwei Torchancen aufzuweisen. Die beste besaß der Gästespieler Marvin Henk, dessen Schuss aus zwölf Metern ABC-Keeper Julian Pelikan mit einer starken Parade abwehrte. Bis zur Pause gelang es dem ABC-Nachwuchs durch eine konzentrierte Abwehrarbeit, dem nötigen Glück und einen hohen läuferischen Aufwand die Null zu halten.

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang den favorisierten Gästen der Führungstreffer. Tim Radojewski traf aus 18 Metern. Ex-ABC-Spieler Imer Ademi ließ nach einer Einzelaktion in der 53. Minute den Treffer zum 0:2 Endstand folgen. Auf Seiten der Jung-ABCler besaßen Kaan Hammelmann in einer „Eins zu Eins-Situation“ und Noah Koonen durch einen 25 Meter-Freistoß die größten Torgelegenheiten in den zweiten 35 Minuten, die jedoch der fantastische Gäste-Schlussmann Yannick Buchholz mit tollen Paraden zunichte machte.

Insgesamt ein verdienter Sieg für die JSG Oberwinter, die über die gesamte Spielzeit ein Chancenplus aufweisen konnte. Jedoch war nichts von einem Zwei-Klassen Unterschied zu sehen. Die kampf- und laufstarke Mannschaft des Ahrweiler BC zeigte trotz der Niederlage eine starke mannschaftlich geschlossene Leistung. Der JSG Oberwinter gilt es viel Glück für den weiteren Wettbewerb zu wünschen.

Foto:

Kaan Hammelmann (r.) und die C-Junioren verabschiedeten sich mit einer guten Leistung vom Rheinlandpokal.

Schreibe einen Kommentar