Verdiente 0:3-Niederlage der D-Junioren gegen Oberwinter – ABC-Nachwuchs bleibt im Tabellenkeller

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Es gibt Spiele, in denen es einfach nichts zu holen gibt. Das mussten auch die D-Junioren des ABC vergangenen Samstag am siebten Spieltag der Bezirksliga beim 0:3 (0:1) gegen die JSG Oberwinter erfahren.

Mit dem Anstoß zur ersten Halbzeit übernahm das Gästeteam das Kommando auf dem Spielfeld. Den Jung-ABClern gelang  nur selten ein konstruktiver Spielaufbau, sodass man sich meistens in der Rolle des reagierenden Teams befand. Nach zehn Minuten gelang Jasin Ibrahimi nach einem Angriff über die linke Seite die 1:0 Führung für die Mannschaft von Trainer Michael Kehl. Ein höherer Pausenrückstand für das verunsicherte Team von Julian Hilberath und Katharina Sternitzke wäre durchaus möglich gewesen, aber gute Rettungstaten von Keeper Jonas Terporten und ein Pfostenschuss verhinderten eine frühe Vorentscheidung.

Nach der Pause das gleiche Bild wie zuvor. Die zumeist auch im Zweikampf nur als zweiter Sieger hervorgehende Kreisstädter konnten ihren Kontrahenten nicht viel entgegensetzen. Das 2:0 für die Gastmannschaft fiel durch einen Kopfball von Justin Schällhammer nach einem Eckstoß. Die einzige Torchance für den ABC besaß Tom Sebastian, der aber bei einem Schuss aus der Drehung in aussichtsreicher Position den Ball nicht richtig traf. Der Treffer zum 3:0 in der Schlussminute war der Schlusspunkt in einer einseitigen Partie, die es auf Seiten des Ahrweiler BC schnell zu vergessen gilt.

Aktuell befindet sich die Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenrang. In den anstehenden Partien bei der JSG Eifelland Müllenbach und im Heimspiel gegen die JSG Immendorf sollten unbedingt erfolgreich gestaltet werden, damit man nicht vorzeitig den Kontakt zum rettenden Ufer verliert.

Foto:

Luca Köhler (Mitte) und das Team der D-Junioren fanden nur sehr selten den Weg in Richtung Gästetor.

Schreibe einen Kommentar