Spieltag-Vorschau ABC III: Hält Burgfrieden auch gegen die starken Gäste vom SV Kripp II?

Wird die Einheit, welche der ABC am letzten Spieltag beim Auswärtssieg gegen Niederzissen II demonstrierte, auch gegen die weitaus stärker einzuschätzende Kripper Reserve halten? Es wäre der Mannschaft, bei der zuletzt drei Stammkräfte vom Spielbetrieb ausgeschlossen wurden, auf dem Weg zum Neuanfang sehr zu gönnen.

Am Freitag, den 27.10.2017, spielt der Ahrweiler BC III gegen den SV Kripp II. Anpfiff ist um 19.45 Uhr auf dem Hartplatz im Ahrweiler Ahrstadion.

Ausgangslage:

Die Truppe der Coachs Dennis Wohlgefahrt und Mohamed Abou-Ayda kann frei aufspielen. Der Zug Richtung Kreisliga C ist abgefahren. Im Spiel zwei nach der personellen Selbstbereinigung gilt es den Aufwärtstrend, der sich mit dem 2:0 Auswärtssieg gegen Niederzissen II andeutete, fortzusetzen. So ist auch Cheftrainer Dennis Wohlgefahrt einzig und alleine auf die nächste Aufgabe fokussiert: „Wir wollen versuchen an die Leistung vom letzten Spiel anzuknüpfen. Müssen aber aufpassen, denn Kripp ist ein sehr unangenehmer Gegner.“

Gegner:

Die nach einer sehr starken Rückrunde in der Vorsaison als Mitfavorit in die neue Spielzeit gestarteten Kripper haben bisher alle Spiele gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte verloren. Auswärts musste der Tabellensechste sich Westum III (1:2) und Bad Bodendorf II (0:1) jeweils knapp geschlagen geben, während man gegen Mayschoß auf eigenem Platz eine herbe 0:5 Pleite hinnehmen musste. Das Team von Trainer Uwe Fröbus, bei dem Bilbil Krasniqi mit sechs Treffern der beste Torschütze ist, scheint, wie auch der ABC, noch seine Rolle in der Liga zu suchen.

Personal:

Moritz Waldecker und Carlo Zimmermann fallen, wie zuletzt auch gegen Niederzissen, weiterhin verletzt aus. Dardan Sylejmani musste aus privaten Gründen den Spieltermin absagen. Aus dem Kader der zweiten Mannschaft kommt Timo Schall runter. Er soll Spielpraxis sammeln. Ansonsten sind alle Aktiven, welche auch gegen Niederzissen aufliefen, mit an Bord.

Schreibe einen Kommentar