Spieltag-Vorschau ABC II: Gelingt es Bardiqi, Wolff & Co. die beste Defensive der Liga zu knacken?

Damit es seitens des ABC nach dem Schlusspfiff Siegerposen und Jubelstürme statt hängenden Köpfen und verzweifelten Blicken gibt, muss das Team im Spitzenspiel gegen den SC Bad Bodendorf alles abrufen.

Am Freitag, den 27.10.2017, spielt der Ahrweiler BC II gegen den SC Bad Bodendorf. Anpfiff ist um 19.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr.

Ausgangslage:

Sollte Bad Bodendorf am Montag das Nachholspiel gegen Müllenbach gewinnen, so würde es am heutigen Abend quasi zum Duell zweier punktgleicher Spitzenteams kommen. Für den ABC, der in den bisherigen Heimspielen nicht überzeugen konnte und in erster Linie von den Unzulänglichkeiten der Gegner profitierte, gilt es nun auch mal über die kompletten 90 Minuten Farbe zu bekennen. „Wir müssen zusehen, dass wir in der Offensive Druck auszuüben und gleichzeitig defensiv aber so gut stehen, dass wir die gefährlichen Konter von Bodendorf unterbinden können“, so Cheftrainer Bekim Gerguri, der um den schweren Balanceakt weiß, welchen die Gäste seinem Team abverlangen werden.

Gegner:

Auf den ersten Blick überrascht es, dass der SC Bad Bodendorf sich bisher als Spitzenteam präsentiert hat. Aber der Lauf, welchen der Tabellenvierte derzeit hat, ist nur das Ergebnis guter Arbeit und einer hervorragenden Personalpolitik. Mit dem neuen Coach Elmar Schäfer steht ein Mann an der Seitenlinie, der weiß wo oben ist. Mit Stefan Strohe hat man zudem einen Spieler gewinnen können, der den Unterschied ausmachen kann und zumeist auch ausmacht. Der Routinier, der u.a. höhere Weihen schon in den Reihen des Oberligateams der SG Bad Breisig und in der Landesliga in Diensten von Friesdorf empfing, ist trotz seiner 35 Lenze Motor und Hirn seiner Mannschaft, für die er bereits schon einmal als Teenager in der Kreisliga B kickte. Zudem sorgen die Standards des Linksfuß stets für große Gefahr. Ansonsten wirkt das Spiel der Badestädter sehr strukturiert auf der Basis einer guten Defensivarbeit. Und sollte es mal nicht so laufen, hat man auf der Bank mit Leo Welter immerhin noch einen der stärksten A-Junioren des Kreises auf der Bank, der schon jetzt in der Liga ist zumindest jedem B-Ligisten ordentlich zuzusetzen kann.

Personal:

Tom Wolff, Daniel Schmitt und Jan Münch melden sich nach Verletzung wieder zurück in den Kader. Das Trio trainierte auch schon unter der Woche wieder im vollen Umfang. Amir Duranovic und Vincent Lügger sind zwar nur leicht angeschlagen, jedoch kommt ein Einsatz gegen Bad Bodendorf für beide noch zu früh. Timo Schall wird in der dritten Mannschaft aushelfen um gleichzeitig Spielpraxis zu sammeln. Aus dem Kader der ersten Mannschaft soll Nachwuchsstürmer Armin Karic, der zuletzt wegen Verletzung keine Einsatzzeit hatte, Spielpraxis in der zweiten Mannschaft sammeln und wird wohl in der Startelf stehen.

Schreibe einen Kommentar