Fußballprofi besucht Nachwuchs-Spieler des Ahrweiler BC

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Markus Pazurek vom Drittliga-Spitzenklub SC Fortuna Köln, vom Kicker-Sportmagazin auch als die Südstadt-Legende tituliert, besuchte am gestrigen späten Nachmittag das Training der F-Junioren. Die Aufregung im Vorfeld ob des prominenten Besuchs war groß bei den Jung-ABClern. Im Vorfeld wurde der Trainingsgast gar direkt mal zur vollsten Zufriedenheit bei Fifa 18 abgecheckt.

Der Kontakt zu Markus Pazurek, der einst in der Jugend von Bad Breisig seine ersten Schritte auf dem Fußballplatz machte und über die Profistationen, TuS Koblenz, VfB Stuttgart, TSV 1860 München und dem 1. FC Saarbrücken zu Fortuna Köln kam, knüpfte die Betreuerin der F I-Junioren Sandra Müller. Der 28jährige Verteidiger, der selber auch dem Trainerteam der A-Junioren des S.C. Schwarz-Gelb Glessen angehört, erklärte sich vollkommen unkompliziert direkt bereit, mal bei einem Training der Nachwuchskicker vorbeizuschauen.

Nach ein paar kleinen Einheiten auf dem Hartplatz im Ahrweiler Ahrstadion gab es für die Kids und den Profikicker noch eine Wurst mit Brötchen, bevor dem Fußballprofi Spielzeug, welches die F I-Junioren entbehren konnten, übergeben wurde. Markus Pazurek sammelt jedes Jahr Spielzeug für kranke Kinder. Diese Aktion startete er im Rahmen seines Zivildienstes 2010 in Stuttgart und hat diese, jeweils vom Umfang her stets anwachsend, jedes Jahr im Hinblick auf Weihnachten wiederholt. Wer mitmachen möchte, kann gerne den Inhaber des Ristorante Sale e Pepe Gianfranco Di Francesco anschreiben oder die Sachspenden direkt im Restaurant in der Telegrafenstraße 28 in Bad Neuenahr abgeben.

Markus Pazurek hat nicht nur bei den F-Junioren sondern auch bei Trainern, Betreuern und Verantwortlichen einen tollen Eindruck hinterlassen und ist beim ABC jederzeit ein gern gesehener Gast. Oder schlicht, einfach aber zutreffend wie es ein F-Junior ausdrückte: „Der ist cool“

Foto:

Markus Pazurek (r.) bei der Übergabe des Spielzeugs für seine Aktion, mit der er bereits seit Jahren kranken Kindern eine Freude macht.

 

 

Schreibe einen Kommentar