Kein Tor, kein Esprit, keine Ideen – ABC II enttäuscht mit schwachem 0:0 gegen FSG Bengen

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Der Plan seitens des Ahrweiler BC II, den am letzten Spieltag errungenen Dreier im Spitzenspiel beim SV Kripp mit dem fest eingeplanten Pflichtsieg gegen die FSG Bengen zu vergolden, ging gründlich daneben. Das was blieb war, dass im Fußball des Öfteren Wunsch und Wirklichkeit sehr weit auseinander liegen können.

Mit Beginn der Partie zeigte sich der ABC uninspiriert, harmlos und ohne jeglichen Druck auf das Tor der Gäste. Die wenigen Abschlussversuche landeten im Fangzaun hinter dem Tor. Dorthin beförderten auch die Akteure der Gäste das Spielgerät bei ihren wenigen Vorstößen. Die Gastgeber hatten zwar mehr Ballbesitz, wussten mit diesem jedoch nicht sonderlich viel anzufangen. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Stürmer Tom Wolf nach einer halben Stunde am Rücken und musste ausgewechselt werden.

Die zweite Halbzeit fand fast ausschließlich in der Hälfte der FSG Bengen statt. Für ABC-Keeper Jan Welling wurden vorsichtshalber ab der 70. Minute die ersten Thrombosespritzen aufgezogen. Es war aber vielmehr ein Spiel auf den Strafraum, als auf ein Tor. Der eine oder andere Zuschauer wollte gar schon Staub und Steppenläufer auf den Außenbahnen erblickt haben, so sehr begrenzte sich das Spiel des ABC auf die Mitte des Spielfelds. Torchancen waren Mangelware. Einzig bei einem Distanzschuss von Lukas Adeneuer und einer Torchance innerhalb der Box von Alban Bardiqi konnte der sichere Gästekeeper Leon Schneider beweisen, dass er zu den besten Schlussmännern der Liga gehört.  Ansonsten war die extrem tiefstehende Gastmannschaft zumeist einen Schritt schneller als die ABC-Spieler. So gelang es der vielbeinigen Gästeabwehr jeweils Amir Duranovic, Bekim Gerguri und Leotrim Muharremi den Ball in aussichtsreicher Schussposition wegzuspitzeln und das torlose Remis bis zum Schlusspfiff zu halten.

Fazit:

Die Mannschaft von Gästetrainer Olaf Fuchs hat sich den Punkt redlich verdient. Kampf und Willen sorgte für einen sicherlich unerwarteten Zähler. Beim ABC, bei dem sich das Fehlen der zuletzt stark agierenden Sam Schüring (Flitterwochen) und Zekirja Bajcinca bemerkbar machte, enttäuschten gerade die Führungsspieler im Offensivbereich. Jetzt kann es nur heißen: Abhaken und sich auf die eigenen Stärken konzentrieren und am nächsten Spieltag bei der SG Franken beweisen, dass die schwache Leistung gegen Bengen einer der letzten Ausrutscher für diese Saison war.

Foto:

ABC-Schlussmann Jan Welling. Einer der wenigen „Zuschauer“ die keinen Eintritt zu zahlen brauchten.

Schreibe einen Kommentar