Bezirksliga: ABC schlägt TuS Rheinböllen mit 3:0

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Aufsteiger Ahrweiler BC rockt weiter die Bezirksliga. Die Kreisstädter gewannen am Samstag verdient mit 3:0 (2:0) gegen den TuS Rheinböllen und logieren weiterhin, zumindest bis Sonntagnachmittag, an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Das Defensivkonzept der Gäste, mit zwei Abwehrketten die Räume eng zu machen, hielt bis zur 20. Minute. Da war es Julian Hilberath, der einen Kopfball nach einer Flanke von der rechten Seite zur 1:0 Führung im Netz versenkte. Die Vorarbeit leistete mit  Maximilian Ahrens ein Spieler des ABC, welcher seit Saisonbeginn mit den größten Leistungssprung im Kader gemacht hat. Geburtstagskind Almir Porca ließ in der 35. Spielminute seinen Gegenspieler an der Strafraumkante mit einer Körpertäuschung aussteigen und beschenkte sich selber zu seinem einundzwanzigsten Lebensjahr mit einem nur sehr schwer haltbaren Schuss ins lange Eck zum 2:0 Halbzeitstand. Weitere Torchancen, u.a. durch Jan Rieder und einem Freistoß von Alexander Dick, konnten nicht genutzt werden.

Mit dem 2:0 im Rücken waren die Hausherren nach dem Wiederanpfiff erneut dominierend und hätten die Führung durch Marco Liersch, der in Bedrängnis einen von Almir Porca in die Box geschippten Ball nicht richtig unter Kontrolle bekam, bereits frühzeitig ausbauen können. Die beste Gelegenheit der Gäste entstammte einem guten Umschaltspiel. Der Abschluss des Gästespielers aus 14 Metern halblinker Position war jedoch weitestgehend ungefährlich. Als nach einem Angriff über rechts ein Abwehrspieler der Gäste den Ball vor dem eigenen Tor nicht unter Kontrolle bekam, war der Torinstinkt des ewigen ABC Torjägers  Julian Hilberath erneut geweckt. Der Spielführer staubte ab und erzielte mit dem 3:0 (57.) seinen siebten Saisontreffer. Florian Jacobs hätte in der 62. Minute noch auf 4:0 erhöhen können, jedoch ging sein Kopfball nur an das Quergestänge des Gästetores.

Fazit:

Ein auch in dieser Höhe nicht unverdienter Erfolg der Mannschaft von Jonny Susa und Jasmin Ibrahimovic. Angenehm wohltuend war die faire Gangart beider Teams, was sicherlich auch der guten Leistung von Schiedsrichter Yannick Horten geschuldet war, der nicht sich, sondern die Partie in den Mittelpunkt stellte. Am kommen Spieltag hat der ABC die Auswärtshürde bei der SG Vordereifel Müllenbach zu nehmen.

Trainerstimmen:

Kevin Schneck (Trainer, TuS Rheinböllen):

„Wir haben die erste Halbzeit verschlafen und waren insgesamt zu passiv.  In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und konnten dagegenhalten. Der Ahrweiler BC besitzt vor dem Tor eine hohe Qualität und hat durch die klareren Torchancen schon verdient gewonnen“.

Jonny Susa (Trainer, Ahrweiler BC)

„Generell bin ich zufrieden, insbesondere mit der ersten Halbzeit. Wie in  der ersten Spielhälfte hatten wir auch ab der 45. Minute viel Ballbesitz haben aber mehrere gute Situationen nicht zu Ende gespielt.  Rheinböllen hat sehr tief und eng gestanden, sodass es unsererseits gleichermaßen Geduld und Können gefragt war. Wenn überhaupt Kritik angebracht ist, dann betrifft es die Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit. Die positiven Eindrücke überwiegen aber. Es war ein schönes Spiel“.

Ahrweiler BC  vs.  TuS Rheinböllen  3:0  (2:0)

1:0 (20.) Julian Hilberath, 2:0 (35.) Almir Porca, 3:0 (57.) Julian Hilberath

Aufstellung:

Alex Gorr, Maximilian Ahrens (77. Finn Götte), Marco Liersch, Aldin Sukic, Alexander Dick – Christoph Ferenc, Robert Zimnol, Jan Rieder, Florian Jacobs (75. Belmin Muric), Almir Porca – Julian Hilberath (68. Haris Modronja)

Ersatzbank:

Sascha Bast, Philipp Hürtgen

Zuschauer:

130

Foto:

Gelungener Tag für das Geburtstagskind Almir Porca. Er erzielte an seinem Ehrentag seinen elften Saisontreffer (Archivfoto).

 

 

Schreibe einen Kommentar