Satte 0:5 Heimniederlage des Ahrweiler BC III

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Coach Dennis Wohlgefahrt hatte es im Vorfeld der Partie des sechsten Spieltags der Kreisliga D schon befürchtet, dass es sein Team in der aktuellen Form und Personalnotlage gegen den SV Berg / Freisheim sehr schwer haben wird. Das die Mannschaft am Freitagabend jedoch mit einer 0:5 (0:1)-Pleite den Hartplatz des Ahrweiler Ahrstadion verlassen würde, konnte auch er nicht voraussehen.

Was am Freitagabend mit einem Sonntagsschuss aus großer Entfernung zur 1:0 Gästeführung in der zwölften Minute begann, endete ca. 80 Minuten später in einem Debakel. Einzig unmittelbar nach der Pause gelang es den Doppelstädtern die Gäste in der Defensive zu fordern, ohne jedoch dabei zu zählbaren Erfolg zu kommen. Das Tor machte jedoch der SV Berg/Freisheim. Als deren Torwart auch noch Christoph Sporns Solo vorbei an zwei Gegenspielern vereitelte und drei Minuten später das 3:0 (71.) fiel, war es endgültig geschehen um das letzte Fünkchen Hoffnung im Lager der Kreisstädter. Individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen machten es dem Gastteam leicht auf 5:0 zu erhöhen und verdient die drei Punkte aus dem Ahrstadion zu entführen.

„Wir waren grottenschlecht und haben im Gegensatz zu unseren Gegnern nicht als Mannschaft funktioniert. Es hat bei uns vorne und hinten alles nicht gepasst“, so Coach Dennis Wohlgefahrt, der aber ausdrücklich Kapitän Ramin Imantalabs  Auftritt hervorhob: „Er hat gekämpft und immer versucht seine Nebenleuten aufzumuntern und anzutreiben“, lobte Wohlgefahrt seinen Spielführer.

Von Planungssicherheit im Hinblick auf die nächste Saison zu reden, wäre verfrüht. Doch das Thema Aufstieg dürfte vorerst keine allzu hohe Priorität mehr besitzen. Am nächsten Spieltag hat die dritte Mannschaft des ABC spielfrei.

Foto:

Auch Assistenztrainer Mohamed „Momo“ Abou-Ayda gelang es nicht der Partie eine Wende zu verleihen.

Schreibe einen Kommentar