Erst gezittert, dann gezaubert – ABC II daheim erneut mit Kantersieg

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte der Ahrweiler BC II erneut, wie schon beim 6:2 gegen den ESV Kreuzberg, einen Kantersieg auf heimischen Kunstrasen feiern. Zum Auftakt des sechsten Spieltags gelang dem Team des Trainertandems Bekim Gerguri und Samir Handanagic am Freitagabend ein 6:0  (0:0) Sieg im vermeintlichen Spitzenspiel über den Grafschafter SV.

Die Gäste waren in der ersten Halbzeit das Team mit dem geradlinigeren Offensivspiel und den klareren Torchancen. So hatte u.a. Andre Micheloni, die fleischgewordene Tormaschine des GSV, in der 17. Und 35. Minute den Führungstreffer für seine Mannschaft auf dem Fuß, verpasste aber jeweils nur knapp. Grafschafts Keeper Daniel Schmitz musste vorerst nur bei verunglückten Rettungsaktionen seiner eigenen Vorderleute eingreifen. Eine Gästeführung zur Halbzeit hätte dem Spielverlauf durchaus entsprochen.

Anders die Situation in der zweiten Halbzeit, ab deren Beginn der ABC II das Spiel in  die Hälfte der Mannschaft von Gästetrainer Silvio Wemmer verlagerte. Mehreren Halbchancen folgte nach 56 Minuten ein Schuss von Tom Wolff an den Innenpfosten. Besser machte es Leotrim Muharremi in der 64., als er einen Pass in die Tiefe von Bekim Gerguri aufnahm, zur Führung einnetzte und damit den Auftakt zu turbulenten sechs Minuten einleitete. Nur zwei Minuten später erfolgte die Vorbereitung zum nächsten Treffer ähnlich wie zuvor. Bekim Gerguris langen Ball köpfte Tom Wolff aus 16 Metern vorbei am herausstürmenden Gästetorwart zum 2:0 ein, ehe Wolff 120 Sekunden später den Ball an der Strafraumkante auf Leotrim Muharremi durchsteckte, welcher noch den Keeper ausspielte und zum 3:0 einschoss. Die konsternierten Gäste schienen weder physisch noch psychisch in der Lage zu sein dagegenzuhalten und ließen die restliche Spielzeit scheinbar unter gehisster weißer Flagge über sich ergehen. Weitere Treffer von Timo Schall, Jens Ulrich und erneut Leotrim Muharremi folgten. Sogar ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen.

Insgesamt, aufgrund der zweiten Spielhälfte, ein verdienter Sieg der Doppelstädter, wonach es nach Ablauf der ersten 45 Minuten jedoch nicht aussah. Eine ganz schwere Aufgabe wartet auf die Reserve-Elf des ABC am nächsten Spieltag, an dem die Mannschaft beim ungeschlagenen A-Klassen-Absteiger SV Kripp antreten muss.

Foto:

Jens Ulirich (l.) und Timo Schall trafen beim Kantersieg gegen den Grafschafter SV.

Schreibe einen Kommentar