Tabellenführung behauptet: Sechster Saisonsieg für Spitzenreiter Ahrweiler BC – Porca trifft doppelt

MOSELKERN – Mit einem 3:0 (3:0) beim Vorjahresvierten SG Müden hat der Ahrweiler BC am Sonntag auch sein viertes Auswärtsspiel in der aktuellen Spielzeit gewonnen und die Tabellenführung in der Bezirksliga verteidigt.  Almir Porca erzielte seine Saisontreffer Nummer neun und zehn.

Durch einen 3:0 (3:0) Sieg bei der SG Müden beantwortete die Mannschaft die sogenannte Charakterfrage, welche unter der Woche von Cheftrainer Jonny Susa gestellt wurde, zur vollsten Zufriedenheit ihres Übungsleiters. Mit Verwendung eines Julian Nagelsmann-Terminus haben sich die Spieler des ABC als wahre Mentalitätsmonster gezeigt.

Beide Teams starteten mit Tempo in die Partie und versuchten jeweils ihren Gegner unter Druck zu setzen. Die Kreisstädter hatten dabei den besseren Start. Jan Leiendecker nahm aus knapp 20 Metern Maß und ließ dem gegnerischen Torwart Florian Bauer, der bis zur letzten Spielzeit beim Oberligisten FC Karbach zwischen den Pfosten stand, bei einem Volleyschuss Marke „Tor des Monats“ keine Chance. Fortan bestimmten die Doppelstädter die Partie und brachten die Gastgeber häufig über die Flügel in Abwehrnöte. Jan Rieder konnte in der 22. Minute nur mit einem Foul in der Box gestoppt werden, was Schiedsrichter Robert Milz mit einem berechtigten Strafstoß ahndete. Almir Porca ließ sich die Chance auf die 2:0 Führung nicht nehmen und verwandelte sicher. Permanent gelang es dem Ahrweiler BC, insbesondere über die beiden überragend spielenden Sechser Jan Leiendecker und Christoph Ferenc die ballführenden Akteure der Hausherren anzulaufen, woraus sich zahlreiche Balleroberungen ergaben. So auch in der 43. Minute, als der Ball über Jan Leiendecker und Robert Zimnol zu Almir Porca gespielt wurde und dieser aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste um das Runde im Eckigen zum 3:0 zu versenken. Die einzige Abschlusschance der Heimelf vereitelte Maximilian Ahrens, der sich in der 41. Minute in einen Schuss aus 14 Metern schmiss und zur Ecke abwehrte.

Mit Euphorie und dem Willen ein Comeback in dieser Partie hinzulegen starteten die Hausherren in die zweiten 45 Minuten. Aber mehr als ein Lattenschuss in der 53. Minute sprang für die Mannschaft von Spielertrainer Andreas Oberreiter vorerst nicht heraus. Dem ABC gelang es ab der 60. Minute wieder höher stehend zu verteidigen und selber Torchancen zu kreieren. Florian Bauer lenkte einen abgefälschten Ball von Jan Rieder gekonnt über die Latte und Almir Porca verpasste frei auf den Schlussmann der Kombinierten zulaufend einen weiteren Treffer zu erzielen. Nach 73 Minuten verlor auch Jan Rieder aus zwölf Metern das Duell „Eins gegen Eins“ gegen den Müdener Keeper. Dieser musste erneut sein Können beweisen, als er Almir Porcas Schuss an den Pfosten lenkte. Den daraus resultierenden Eckball rettete ein Spieler der Hausherren auf der Torlinie, nachdem zuvor Marco Liersch zum Kopfball kam. Der vierte Treffer schien überfällig zu sein, fiel aber nicht mehr. Das letzte  Highlight, ein Schuss an den Pfosten, gehörte dann noch dem aktuellen Tabellenachten, dem aber eine Ergebniskosmetik verwehrt blieb.

Fazit: Charakterfrage gestellt – Charakterfrage beantwortet. Das Team gewann als Team und hat bewiesen, dass nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird. Der Sieg des ABC, bei dem keiner der Aktiven enttäuschte, war alles andere als unverdient. So sollte es weitergehen.

Trainerstimmen:

Kai Thönnes (Sportlicher Leiter, SG Müden)

„Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten den Gegner zu Beginn von unserem Tor weghalten, was uns auch gelungen ist. Uns fehlte im Anschluss an den Sonntagsschuss zum 0:1, was gleichzeitig aber auch ein sehr schönes Tor war, etwas die Körperspannung. Das 3:0 hat und das Genick gebrochen. Der ABC hatte die erste Halbzeit klar dominiert. In der zweiten Halbzeit wollten wir nochmal alles versuchen und die Gäste unter Druck setzen. Das ist uns ganz gut gelungen, wir konnten aber leider unsere Torchancen nicht verwerten. Der Sieg von Ahrweiler geht in Ordnung, ist aber etwas zu hoch ausgefallen. Ein 1:3 oder 2:3 wäre auch okay gewesen.

Jasmin Ibrahimovic (Assistenztrainer, Ahrweiler BC)

Sehr schweres Spiel! Das Tor von Jan hatte uns Sicherheit gegeben. Jan Rieder hat sehr gut gespielt und Almir Porca hat gezeigt, dass er im Zentrum für uns am wertvollsten ist.

SG Müden vs. Ahrweiler BC  0:3  (0:3)

0:1 (08.) Jan Leiendecker, 0:2 (22.) Almir Porca / Foulelfmeter, 0:3 (43.) Almir Porca

Aufstellung:

Alex Gorr, Maximilian Ahrens, Marco Liersch, Alexander Dick, Finn Götte – Christoph Ferenc (61. Aldin Sukic), Jan Leiendecker, Belmin Muric (60. Florian Jacobs), Jan Rieder (82. Haris Modronja), Robert Zimnol – Almir Porca

Ersatzbank:

Sascha Bast, Tobias Gemein, Michel Wagneder

Zuschauer:

120

 

Schreibe einen Kommentar