ABC III verliert 2:3 trotz zweimaliger Führung

MAYSCHOSS – Mit dem entscheidenden Gegentreffer zum 2:3 (1:1) in der Auswärtspartie beim SV Mayschoss musste der Ahrweiler BC III die Tabellenführung der Kreisliga D nach einer Woche wieder abgeben. Obwohl es der Mannschaft von Cheftrainer Dennis Wohlgefahrt gelang zweimal in Führung zu gehen, reichte es nicht für den dritten Sieg in Folge.

Nachdem ABC Keeper Pierre Kreuzberg den ersten Torschuss der Partie abwehren konnte, war es Sekunden später ein wunderschönes Anspiel von Sascha Pöstges zu Liridon Hoxhaj, der aus wenigen Metern Torentfernung zum 1:0 (10.) abschloss. Ein Konter der Hausherren mit einem langen Ball auf Manuel Baltes führte in der 19. Minute zum Ausgleich in einer ersten Hälfte, die wenige Highlights vor den Toren bot und in erster Linie von einer intensiven und (zu?) harten Gangart zwischen den Strafräumen geprägt war. Einzig die Gastgeber hatten noch mit einer Doppelchance per Kopfball und einem Schuss, der das lange Eck knapp verfehlte, die Möglichkeit vor dem Pausenpfiff in Führung zu gehen.

Ein Mordsschuss aus der zweiten Reihe ließ die Latte des ABC-Gehäuses nach 49 Minuten laut scheppern. Aus Sicht der Kreisstädter zum richtigen Zeitpunkt, die Gastgeber erspielten sich mehr und mehr Ballbesitz-Vorteile, gelang Liridon Hoxhaj  durch einen Kopfball nach einem Eckstoß von Sascha Pöstges in der 64. Minute die 2:1 Führung. Ebenfalls mit dem Haupt, jedoch im Anschluss an einen Freistoß drückte der Mayschosser Daniel Görres nach 64 Minuten den Ball zum 2:2 über die Torlinie. Für Görres war das bereits der fünfte Saisontreffer. Im weiteren Verlauf der Partie waren beide Teams bemüht die Entscheidung herbeizuführen. Erneut hätte beinahe eine Ecke einen weiteren ABC-Treffer eingeleitet, aber der Kopfball von Ramin Imantalab ging über den Querbalken des Mayschosser Tores. Zwei Minuten vor Spielende verlor der ABC in der Vorwärtsbewegung den Ball, was die Hausherren zu einem schnellen Konter nutzten. Simon Keutgen umkurvte seine  Gegenspieler im gegnerischen Strafraum wie Slalomstangen und schoss das runde Spielgerät aus kurzer Distanz vorbei am machtlosen Pierre Kreuzberg zum 3:2 Endstand ins lange Eck.

Fazit: Coach Dennis Wohlgefahrt brachte es nach der Partie ziemlich genau auf den Punkt: „Ein Unentschieden wäre auch gerecht gewesen. Mayschoss wollte aber mehr den Sieg“. Für den ABC  III heißt es nun sich für den Rest der Hinrunde schadlos zu halten, denn sonst heißt es mit Blick auf einen möglichen Aufstieg schon sehr früh in der Spielzeit: Rien ne va plus!

Foto:

Trotz seiner beiden Tore ging der ABC III am Freitagabend in Mayschoss als Verlierer vom Feld.

Schreibe einen Kommentar