VORSCHAU II. / III. MANNSCHAFT 38. KW

Kreisliga B – Samstag, 23.09., 17.00 h, Rasenplatz Kempenich

SG Kempenich vs. Ahrweiler BC II

++KANN MELCHER GESTOPPT WERDEN?++

Das Spiel bei der SG Kempenich ist für den ABC II eine ganz schwere Aufgabe. Das gastgebende Team hat in den zurückliegenden Spielzeiten stets um den Aufstieg und Titel in der Kreisliga B ordentlich mitgemischt. Dabei konnte sich die Mannschaft  zum großen Teil auf ihre Heimstärke verlassen. Das einzige Heimspiel der laufenden Saison endete mit einer Punkteteilung gegen die SG Walporzheim.  Alle bisher erzielten fünf Saisontore gingen auf das Konto von Spielertrainer Patrick Melcher, „den wir keinen Augenblick aus den Augen verlieren dürfen“, so Cheftrainer Bekim Gerguri zu seinem Pedant. Die SG Kempenich hat zwar Leistungsträger, wie bspw. den zu Inter Sinzig gewechselten Sabtir Singh verloren, sollte aber im Kampf um den Aufstieg in der Lage sein, bis zum Saisonende mitzumischen. Für das Trainerduo Bekim Gerguri und Samir Handanagic  gilt es  Ausfälle wie Enis Jashanica und Vincent Lügger adäquat zu ersetzen und ggf. auf Unterstützung der ersten Mannschaft zu hoffen.

 

Kreisliga D – Freitag, 22.09., 19.30 h, Rasenplatz Mayschoss

SV Mayschoss vs. Ahrweiler BC III

++“WIR MÜSSEN 100% GEBEN UM DORT BESTEHEN ZU KÖNNEN“++

Mit dem 2:0 Heimspielsieg gegen die SG Westum III am letzten Spieltag  startete die Drittvertretung des ABC in die „Wochen der Wahrheit“, so Mittelfeldregisseur Michael Schumacher zu den kommenden Aufgaben am heutigen Abend beim SV Mayschoss und am nächsten Spieltag daheim gegen Berg. Die zweimal in Folge abgestiegenen Mayschosser können in dieser Spielzeit bisher vier Siege aufweisen, wovon besonders der 3:2 Heimsieg gegen C-Ligist SV Oedingen in der ersten Runde des Kreispokals die Stärke des Teams unterstreicht. In der Liga gab es gegen Dernau II und Niederzissen II ungefährdete Erfolge. Cheftrainer Dennis Wohlgefahrt muss auf die erkrankten Christoph Sporn und Ibrahim Tocani verzichten. Hinter Teamkapitän Ramin Imantalab steht  bezüglich seines Einsatzes derweil noch ein Fragezeichen. Den Abwehrchefchef plagen aktuell muskuläre Probleme. Eine Entscheidung dürften erst nach dem Aufwärmen kurz vor dem Anpfiff  fallen „Wir müssen 100% geben um dort bestehen zu können“, so Wohlgefahrt, der sowohl Respekt vor der Qualität des Mayschosser Kaders, als auch vor der Individualität des Mayschosser Fußballplatzes hat und den heutigen Gegner als einen der Aufstiegsfavoriten sieht.

Schreibe einen Kommentar