D-Junioren: Am Ende waren wohl beide Teams irgendwie zufrieden

MÜLHEIM-KÄRLICH – Mit einer Punkteteilung kehrten die D-Junioren um das Trainerduo Julian Hilberath und Katharina Sternitzke am Samstag vom Auswärtsspiel des vierten Spieltages der Bezirksliga gegen die SG 2000 Mülheim Kärlich zurück.

Das Team der Jung-ABCler lancierte über die gesamte Spielzeit hinweg mehrere vielversprechende Offensivaktionen und hatte durch Tom Sebastian in der ersten Halbzeit zwei gute Torgelegenheiten. Nach dem Seitenwechsel ließen die in der Defensive physisch starken und diszipliniert agierenden Gastgeber keine weiteren großen Torgelegenheiten zu, sodass man als Resümee von einem typischen 0:0-Spiel berichten kann. Auch die Gastgeber taten sich schwer gegen die aufmerksame ABC-Abwehr das von Jonas Terporten gehütete Tor in Gefahr zu bringen.

Durch dieses 0:0 der besseren Art gewannen beide Teams einen Punkt und hatten keinen Grund zu hadern, gar zwei Zähler verloren zu haben.

Foto:

Yahia Nassir (l.) und Jonas Terporten können, wie auch ihre Konkurrenten der SG 2000 Mülheim-Kärlich, mit dem 0:0 ganz gut leb

Schreibe einen Kommentar