Trainer Jonny Susa fordert Geduld

Nach dem fünften Ligasieg in Folge am letzten Spieltag mit dem 2:1 Erfolg beim FC Cosmos Koblenz muss sich der Ahrweiler BC wieder voll und ganz auf den nächsten Gegner fokussieren und konzentrieren. Am Sonntag erwartet die Susa Truppe den letztjährigen Tabellenachten SG Mörschbach, dem es zuletzt gelang mit einem 3:2 Heimsieg gegen die SG Mengerschied den ersten Saisonsieg zu erringen. „Wir dürfen uns von dem aktuell 13. Platz der Mörschbacher nicht blenden lassen“, so Coach Jonny Susa. Bei den vier Auftaktniederlagen unterlagen diese jeweils nur mit einem Tor Unterschied, u.a. auch gegen die in der Tabelle viel höher platzierten Teams Ata Spor Urmitz und Anadolu Spor Koblenz. „Wir haben Mörschbach in Urmitz beobachten lassen und sahen eine Mannschaft, die auch gut und gerne einen Punkt hätte erreichen können, bzw. sogar müssen“, so Assistenztrainer Jasmin Ibrahimovic zu der Schwere der sich stellenden Aufgabe. „Das wird ein Geduldsspiel, bei dem man zu keinem Zeitpunkt die eigene Defensive vernachlässigen darf“, so Susas Ausblick auf das sechste Ligaspiel.

Die personelle Lage hat sich derweil etwas entspannt. So stehen u.a. auch wieder die zuletzt angeschlagenen und verhinderten Armin Karic, Michael Gebhard und Haris Modronja zur Verfügung. Neuzugang Martin Löhr ist erstmals im Kader.

Schreibe einen Kommentar