Bardiqi und Gerguri die Matchwinner beim ABC II

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Trotz der harten 120 Minuten Pokalspiel vom Mittwoch gelang es dem Ahrweiler BC II am Freitagabend die Partie gegen den FC Inter Sinzig mit 3:1 (0:1) durch eine Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt für sich zu entscheiden.

Der erste Spielabschnitt sah zu Beginn einen Ahrweiler BC II der zwar bemüht war offensiv zu agieren, jedoch zu keinem nennenswerten Torabschluss kam. In der 22. Minute folgte eine kalte Dusche in Form des Führungstreffers der Gäste aus der Barbarossastadt. Einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie köpfte der in der ersten Halbzeit überragende Agressive-Leader Ivo Kramar vor dem herausstürmenden ABC-Keeper Jan Welling aus acht Metern zur nicht unverdienten Halbzeitführung ein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann vielleicht eine sogenannte Schlüsselszene der Partie. Inters Spielführer Watchara Onthonglang, der wohl kompletteste Spieler der Liga, schoss das Spielgerät in der 47. Minute aus 14 Metern knapp am ABC-Gehäuse vorbei. Der Rest der zweiten 45 Minuten gehörte dann den Gastgebern, in erster Linie durch die Einwechslung von Spielertrainer Bekim Gerguri. Der alte Mann und das Mehr: Das Mehr an Qualität, Torgefährlichkeit und Spielwitz. Bekim Gerguri selber hatte nach 56 Minuten eine gute Chance, ebenso wie Leotrim Muharremi nach 70 Minuten, welche noch nicht zu einem Torerfolg führten. Nach 78 Minuten war es dann ein an Alban Bardiqi verursachten Foulelfmeter, den dieser selber zum 1:1 nutze. Ganze 180 Sekunden später ließ Bardiqi sein fünftes Saisontor durch einen Freistoß aus 18 Metern zentraler Position folgen. Der Gast hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und musste in Spielminute 87 gar die finale Entscheidung durch Tom Wolffs Treffer nach glänzender Vorarbeit von Coach Gerguri zum 3:1 hinnehmen.

Fazit:

Aufgrund der zweiten Halbzeit letztlich ein verdienter Sieg für die Doppelstädter. Mit Rückblick auf die 47. Minute vielleicht aber auch ein glücklicher Dreipunktegewinn.

Am nächsten Freitag (19.45 h) ist der ESV Kreuzberg zu Gast beim Ahrweiler BC II.

Schreibe einen Kommentar