ABC SIEGT ERNEUT – 3:1 SIEG IM SPITZENSPIEL

BEZIRKSLIGA / 4.Spieltag vom 03.09.2017

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Wie schon in den ersten drei Spielen der Bezirksliga konnte der ABC auch nach der vierten Partie den Platz als Sieger verlassen. Allerdings wäre am Sonntag vor 350 Zuschauern beim 3:1 (1:0) Sieg im Spitzenspiel gegen TuS Kirchberg auch eine Niederlage im Bereich des Möglichen gewesen.

Das Team vom Trainerduo Jonny Susa und Jasmin Ibrahimovic hätte dem anfänglichen Spielverlauf nach die Möglichkeit gehabt, die Partie mit Ruhe und Souveränität zu führen. Bereits nach 16 Minuten führten die Doppelstädter nach einer Tiki Taka Vorbereitung über Almir Porca, Michel Wagneder und Robert Zimnol durch einen Treffer von Julian Hilberath mit 1:0 (16.). Aber Schwächen in der Defensivarbeit, auch hervorgerufen durch einen richtig starken Gegner ließen das Heimteam in vielen Aktionen nur als zweiten Sieger hervorgehen. Viele Ballverluste, zu große Abstände in der Breite und nach vorne und verlorene Zweikämpfe standen in der Halbzeitanalyse eines tobenden Jonny Susa ganz oben auf der Mängelliste.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste das bessere Team. In der 53. Minute gelang es der Defensivabteilung des ABC keinen Druck auf einen ballführenden Gästespieler auszuüben, sodass dieser gezielt in den Strafraum auf den Kopf des starken und in dieser Aktion unbedrängten Oliver Michels flanken konnte, der keine Mühe hatte so den Ausgleich zu erzielen. Die Partie schien zu kippen und die Gefahr das erste Ligaspiel der laufenden Saison zu verlieren war sehr groß. Erneut war es Oliver Michels, welcher dieses Szenario hätte wahr werden lassen können. Sein Diagonalschuss aus 15 Metern verfehlte nach eine Stunde Spielzeit das lange Eck nur sehr knapp. Auf der Bank der Kreisstädter war man angesichts der drohenden Gefahr des Punktverlustes bereit alles auf eine Karte zu setzen. Offensivspieler Florian Jacobs wurde als linker Verteidiger eingewechselt. Der hohe läuferische Aufwand der Gäste schien sich ca. ab der 70. Minute zu rächen. „Die sind platt“ so ein wachsamer Zuschauer auf der Tribüne. Innerhalb von nur acht Minuten hatte alleine Almir Porca drei Möglichkeiten die Sehnsucht der meisten der 350 Zuschauer nach dem 2:1 zu befriedigen. Auch Marco Liersch war mit einem Schuss an die Latte dem Führungstreffer sehr nahe. Dieser fiel dann in der 80. Minute, kurz nachdem die Gäste ihrerseits eine Torgelegenheit ausließen. Ein Freistoß von Robert Zimnol sorgte im Strafraum der Kirchberger für Verwirrung, die der frischgebackener Linksverteidiger Florian Jacobs zum 2:1 zu nutzen wusste. Drei Minuten vor Schluss war es dann Almir Porca mit seinem achten Saisontreffer, der für die endgültige Entscheidung sorgte. Er erlief sich einen Fehlpass, spielte den letzten Kirchberger Feldspieler zwischen sich und dem Tor aus und ließ dem gegnerischen Keeper keine Chance.

Fazit:

Das hätte ins Auge gehen können. Lässt man die Endphase mal außen vor, so wäre man im Lager des ABC mehrheitlich wohl mit einer Punkteteilung zufrieden gewesen.

Am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr muss die Mannschaft des Ahrweiler BC beim FC Cosmos Koblenz antreten.

Ahrweiler BC vs. TuS Kirchberg  3:1  (1:0)

Tore:

1:0 (16.) Hilberath, 1:1 (53.) Michels, 2:1 (80.) Jacobs, 3:1 (87.) Porca

Aufstellung:

Alex Gorr, Finn Götte, Marco Liersch, Alexander Dick, Michel Wagneder (78. Armin Karic), Haris Modronja (55. Aldin Sukic), Jan Leiendecker, Jan Rieder, Robert Zimnol, Almir Porca, Julian Hilberath (55. Florian Jacobs)

Ersatzbank:

Sascha Bast, Tobias Gemein

Zuschauer:

350

Foto:

Am Ende der Partie waren Jan Leiendecker und der ABC obenauf

Schreibe einen Kommentar