Unentschieden zum Auftakt

Drei Auswärtstore reichen nicht zum Sieg

JSG Eifelland Düngenheim – Ahrweiler BC 3:3 (1:2)

DÜNGENHEIM – In einem hochintensiven Spiel starteten die A Junioren des Ahrweiler BC am Samstag gegen die JSG Eifelland Düngenheim mit einem Remis in die neue Bezirksligasaison. Diese Punkteteilung fühlte sich allerdings wie eine Niederlage an.

Von Beginn an waren die Jungs von der Ahr spielbestimmend, wenn auch etwas zu hektisch im Aufbauspiel. In den ersten zehn Minuten gab es bereits mehrere, teils sehr gute, Möglichkeiten für die Gäste, jedoch scheiterten Mussa Momini, Vinzenz Schneider und Innenverteidiger Max Münch jeweils am starken Keeper oder den eigenen Nerven. Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, sodass der Treffer in der 17. Minute zum 1:0 für Düngenheim wohl alle Anwesenden überraschte. Vorausgegangen waren zwei gescheiterte Klärungsversuche der ABC-Abwehr, die sich an diesem Tag das Leben selbst schwer machte. Es folgten wütende Sturmläufe der Jungs aus der Doppelstadt, die direkt belohnt wurden: Nur vier Minuten nach dem Rückstand traf Vinzenz Schneider nach einer Traumvorlage von Buba Taal. In der 23. Minute setzte Schneider dann eine Flanke von Michel Strauß per Kopfball aus 16 Metern (!) an die Latte. Kurz darauf war es Julian Kusniesz, der vom erneut starken Steffen Thelen geschickt wurde, überlegt einschob und das Spiel zugunsten des ABC drehte (23.). Fortan kombinierten sich die Gäste öfter vors Tor der JSG Eifelland, jedoch ohne etwas aufs Scoreboard zu bringen, sodass es mit 2:1 in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut Schneider, Taal und Kusniesz, die die Gastgeber vor große Probleme stellten. Jedoch konnte Schneider die Kugel nicht im Tor unterbringen (46.). In diese Druckphase der Gäste fiel erneut durch einen misslungenen Klärungsversuch der Gäste-Abwehr aus dem berühmten „Nichts“ der Ausgleich für die JSG. Die folgenden Chancen für den ABC konnten Taal und Herolind Agushi nicht nutzen. Fortan wurden die Gastgeber stärker und spielten sich die ersten richtigen Chancen heraus. Während der Pfosten (57.) und ein überragender Keeper Felix Witthaus (59.) einem Rückstand noch im Wege standen, entschied schließlich der sonst unglücklich agierende Schiedsrichter korrekterweise auf Strafstoß nach einem Foul von Leon Wagneder. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gastgeber zur erneuten Führung, die diesmal weniger schmeichelhaft zustande kam, als noch die anderen Treffer. Jedoch zeigten die Jungs von Trainergespann Meyer, Scheffler, Spatz und Limbach Moral und kamen bereits zwei Minuten später nach einer starken Kombination und noch stärkeren Vorlage von Schneider durch Buba Taal zum Ausgleich. Es folgte eine Schlussphase, die das Prädikat „verrückt“ mehr als verdient hatte. Zahlreiche Chancen der Gäste von der Ahr wurden vergeben – in der 75. Minute traf Kusniesz nur den Pfosten, den Abpraller setzte Momini per Kopf an die Latte. Weitere Chancen durch Taal und Matthias Hupperich wurden vom Torhüter der JSG entschärft, sodass es letztendlich bei der Punkteteilung blieb. Trainer Thomas Meyer nach dem Abpfiff: „Wir ärgern uns natürlich, weil wir die bessere Mannschaft waren. Wenn man seine Chancen nicht nutzt, kommt natürlich auch Pech hinzu. Von den Schiedsrichterentscheidungen war ich etwas enttäuscht. Die immer fairen Gäste wunderten sich ja selbst über ausbleibende Elfmeterpfiffe und Karten. Jetzt heißt es weitermachen und zu Hause die Punkte holen.“

Foto:

Auch Matthias Hupperich konnte eine von vielen Torchancen nicht verwerten.

 

Schreibe einen Kommentar