WEITERER SIEG FÜR DEN ABC

GÖNNERSDORF – Der ABC konnte beim 1:0 (1:0) Sieg in Gönnersdorf spielerisch zwar nicht glänzen, behielt aber nach drei Spielen, bei nunmehr neun Punkten, eine Weste.
“Heute war keine Schönspielerei gefragt“, so Assistenztrainer Jasmin Ibrahimovic, der aber dennoch die Leistung der Mannschaft als zufriedenstellend bilanzierte: “Wir waren bereit den Kampf anzunehmen und haben gezeigt, dass wir auch in der Lage sind Spiele mit der Defensive zu gewinnen“.
Dabei hätte die Offensivabteilung auch die Partie auf dem Rasenplatz in Gönnersdorf frühzeitig klar entscheiden können.
Die Susa-Truppe startete gewohnt sicher und erspielte sich schnell die Führung durch Jan Rieder. Nach sieben Minuten, den Kombinierten aus Brohl und Gönnersdorf gelang es nicht den Ball nach einem Eckball zur Genüge zu klären, zog der ehemaliger Oberligaspieler aus 25 Metern ab ließ Heimkeeper Klee keine Chance. Für Jan Rieder war dieser Treffer das erste Saisontor. Weitere Chancen durch Julian Hilberath und den sehr präsenten Jan Rieder konnten nicht genutzt werden. Auf Seiten Gönnersdorf konnte in der ersten Halbzeit nur ein Freistoß vermerkt werden, den ABC-Keeper Alex Gorr aber kurz vor der Halbzeit gewohnt gekonnt über den Querbalken lenkte.
Was sich aber schon zu Ende der ersten 45 Minuten andeutete, setzte sich mit Beginn der 46. Minute fort. Die Doppelstädter ließen sich vom Spiel der Gastgeber anstecken und agierten fortan ebenfalls mit wenig Kreativität und zumeist langen Bällen. Torchancen waren im zweiten Spielabschnitt ein rares Gut. Eine davon hatten Almir Porca knapp zehn Minuten vor Spielende. Sein Abschlussversuch aus kurzer Distanz scheiterte aber an Schlussmann Vincent Klee. Gönnersdorf hatte keine klare Torchance zu verzeichnen, was jedoch auch an der sehr soliden kollektiven Defensivarbeit des ABC lag. “Zu viele Chancen verballert und dadurch gezittert aber nichts gewaltsames  zugelassen und das Kampfspiel verdient gewonnen“, so ein Zufriedener Jonny Susa, der erfreut  war, dass sein Team auch diese Prüfung erfolgreich bestanden hat.
Fazit: Es geht auch anders, wenn es vorne “klemmt“. Ein verdienter Sieg gegen ein Team, welches sich absolut keine Sorgen um.den Klassenerhalt zu machen braucht. Den ersten erfolgreichen Einsatz in dieser Saison hatte Urlauber  Robert Zimnol, dessen Einwechslung in der 46. Minute direkt Sicherheit  mit sich brachte.

Schreibe einen Kommentar