​C1 erreicht ​verdient die ​zweite Runde im Pokal

In die Ferne zog es die C1​ des Ahrweiler BC​, die in der 1. Runde des IKK-C-Junioren-Rheinland-Pokal am Mittwoch auf dem Kunstrasen in Leudersdorf gegen die JSG Ahbach antrat. Jedoch schienen die „Reisestrapazen“ dem Team von Marco Liersch und Finn Götte nichts auszumachen. ​B​ereits nach 5 Minuten traf Almedin Ljaljic den Pfosten und drei Minuten später verfehlte er mit einem gekonnten Kopfball nur knapp das Tor. Wiederum der Mittelfeldmotor Ljaljic​ war es​, der ​dann ​in der 20. Minute nach einem guten Spielzug über die rechte​ Seite ​den Ball zurückgelegt bekam und diesmal das Spielgerät unhaltbar für den ge​g​nerischen Torwart in den Maschen versenkte. Die Überlegenheit der Kreisstädter ​​setzte sich ​in der Folge weiter fort. Domenik Luzolo Kanda wurde von Benjamin Ibrahimovic mustergültig mit einer Flanke bedient, so dass er per Kopf zur 2:0 Führung erhöhen konnte. Das gleiche Bild ergab sich auch in der zweiten Spielhälfte​.​Ahrweiler hatte weiterhin circa 75% Ballbesitz und das Heft in der Hand. Zum Leidwesen der mitgereisten Eltern und des Trainerteams verlor das Team jedoch zum Ende der Partie die Konzentration und den berühmten Faden. Die Hausherren aus Ahbach boten sich dadurch einige gute Gelegenheit. Eine Minute vor dem Abpfiff gelang dann auch dem Ahbacher Stürmer Lucas Kirwel der Anschlusstreffer zum 2:1, was zugleich auch die letzte nennenswerte Aktion des Spiels darstellte.
Dem Spielverlauf entsprechend fasste Ahrweilers Coach Marco Liersch zusammen: „Eigentlich war es ein Spiel auf ein Tor, welches im Ergebnis deutlich höher für uns hätte ausfallen müssen. Die Jungs haben gut gespielt und ich sehe deutlich, wie sie sich fußballerisch und taktisch verbessern und von Spiel zu Spiel besser werden“.

Schreibe einen Kommentar