SC Rhein-Ahr Sinzig versetzt ABC III Pokal-K.O. in der Verlängerung

AHRWEILER – Nach intensiven 120 Minuten musste sich die Mannschaft des Trainerduos Dennis Wohlgefahrt und Mohamed Abou-Ayda dem Gast aus der Barbarossastadt mit 0:2 (0:0, 0:0) geschlagen geben und Abschied vom diesjährigen Bitburger-Kreispokal nehmen.

Ein typisches Pokalspiel boten am Sonntag im Ahrweiler Ahrstadion der D-Ligist Ahrweiler BC III und der eine Spielklasse höher agierende SC Rhein-Ahr Sinzig in der ersten Runde des Bitburger-Kreispokals. Nur sehr wenig Spielfluss, viele versteckte kleine Fouls und fast ausschließlich lange Bälle wurden den knapp 50 Zuschauern geboten. Beide Mannschaften verpassten es jeweils zwei sogenannte einhundertprozentige Torchancen in der regulären Spielzeit zu nutzen.

In der Verlängerung ließen dann auf beiden Seiten die Kräfte sichtbar nach. Nach dem Führungstreffer des Gastteams durch Paul Buta (99.) warfen die Doppelstädter nochmals alles nach vorne, ohne dabei jedoch zu zählbaren Erfolg zu kommen. Mit dem Schlusspfiff fiel dann die endgültige Entscheidung mit Eric Tukvens Treffer zum 2:0.

„Das Spiel hatte keinen Sieger verdient“, so ABC-Spieler Michael Schumacher nach der Partie. Die Kurzanalyse von Sinzigs Kapitän Niklas Saess fiel wie folgt aus: „Irgendwie war es klar, dass das erste Tor die Partie entscheiden wird.

Für den ABC III steht am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Leimersdorf die erste Partie in der Kreisliga D an. Gegner wird der SV Leimersdorf II sein.

Foto:

Quendrim Jashanica (r.), hier gegen den Sinziger Adrian Schefczyk, schied mit dem Ahrweiler BC III in der Auftaktrunde des Bitburger Kreispokals aus.

Schreibe einen Kommentar