ZWÖLF TREFFER IM LETZTEN TESTSPIEL–TOM WOLFF TRIFFT SECHSMAL

TESTSPIEL vom 13.08.2017

VfL Kesselheim vs. Ahrweiler BC II  6:6  (2:1)

KESSELHEIM – Ein kurioses Testspiel fand zwischen dem VfL Kesselheim und dem Ahrweiler BC II statt. Mit 6:6 trennten sich die Doppelstädter von dem gastgebenden Koblenzer A-Ligisten. Angreifer Tom Wolff erzielte alle sechs Treffer für den ABC.

Die Trainer der beiden Teams dürften nach der Partie im Zweispalt gewesen sein, wie sie diese Partie zu beurteilen haben. Der teilweisen starken Offensivleistung stand eine in großen Teilen abenteuerliche Defensivleistung gegenüber.

Die Gastgeber begannen druckvoll und führten bereits nach sieben Minuten mit 1:0. Weitere Torchancen konnten gegen unsortierte und phlegmatisch wirkende Gäste nicht genutzt werden. Erst nach 20 Minuten meldete sich das Team um Kapitän Arianit Haxihu im Spiel an und brachte die über die gesamten 90 Minuten sehr hoch verteidigenden Hausherren mit langen Bällen auf Tom Wolff in Schwierigkeiten. So fiel auch der Anschlusstreffer zum 1:2-Halbzeitstand. Alban Bardiqi leitete auf den durchgestarteten Tom Wolff weiter, welcher nach zuvor bereits gescheiterten Torversuchen diesmal erfolgreich war.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es den Kesselheimer mit viel zu einfachen Mitteln durch die Mitte zum Erfolg zu kommen und auf 4:1 zu erhöhen. Nach Tom Wolffs Abstaubertor zum 4:2 in der 57. Minute, währte die Hoffnung auf eine Wende der Partie nur ganze sechs Minuten, bevor die Gastgeber auf 5:2 erhöhten. Danach wurde es dann vogelwild auf dem Rasenplatz im Koblenzer Stadtteil Kesselheim. Innerhalb von 15 Minuten brachte Tom Wolff sein Team mit 6:5 in Führung, wobei er dreimal von den guten Vorlagen des Spielercoachs Bekim Gerguri profitierte. Der Ausgleich für die Gastgeber fiel dann, zum Ende einer verrückten Partie, in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Fazit:

Um am Freitag in der ersten Pokalrunde gegen die Sportfreunde aus Miesenheim bestehen zu können, bedarf es in der Defensive einer enormen Steigerung. Vorne braucht man sich derweil keine Sorgen zu machen. Tom Wolff scheint aktuell eine eingebaute Torgarantie zu besitzen.

Foto:

Tom Wolff gelangen erstmals sechs Tore in einem Spiel.

Schreibe einen Kommentar