Punkteteilung gegen favorisierten Bonner SC

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Positiv sollten die Erkenntnisse für die  C-Junioren (Jahrgänge 2003 / 2004) aus dem letzten Testspiel vor dem Start in die Bezirksligaqualifikation am kommenden Mittwoch sein. Am Freitagabend gab es gegen einen kompletten 2004er Jahrgang des Bonner SC ein beachtliches 2:2 (0:2).

Die Jung-Löwen aus der ehemaligen Bundeshauptstadt zeigten über weite Strecken der Partie das gefälligere Spiel und besaßen über die komplette Spielzeit hinweg auch ein Chancenplus. Zwei dieser Torchancen nutzten die Gäste in der 21. Und 27. Minute durch Linus Elias Salm und Abdelmalek El-Mellal zur 2:0 Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt gelang es dem ABC-Nachwuchs, in erster Linie durch den überragenden Imer Ademi, mehr Akzente in der Offensive zu setzen. Dieser war von der Defensive der Gastmannschaft immer seltener in den Griff zu bekommen, Seine beiden Treffer in der 40. Und 47. Minute krönten seine überragende Leistung. Der BSC hingegen scheiterte in der zweiten Halbzeit, in der es den Jung-ABClern partiell gelang ein Gegner auf Augenhöhe zu sein, mehrmals am sicher agierenden Torhüter Julian Pelikan. Neben Imer Ademi und Julian Pelikan verdienten sich auch Erin Xhemshiti und Armlind Thaqi Bestnoten in einem Team, welches geschlossen einen hohen Einsatz zeigte und so in der Lage war einem spielerisch sehr starken Gegner Paroli zu bieten. Bei den Gästen fielen insbesondere deren Spielführer Nam-Ju Lee und Kaden Nama Amaniampong mit sehr starken Leistungen auf.

Fazit:

Die Mannschaft scheint gewappnet zu sein, am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) in der Auftaktrunde der Bezirksligaqualifikation im Heimspiel gegen die SG 99 Andernach II anzutreten.

Es spielten:

Julian Pelikan, Armlind Thaqi, Gent Tmava, Tobias Stein, Erin Xhemshiti, Tonio Treffer, Benjamin Ibrahimovic, Imer Ademi, Nicholas Popovic, Kaas Hammelmann, Gabriel wüst, Dardan Ademi, Tim Bertram, Hamid Ibrahim, Almedin Ljaljic, Manuel Weber da Silva

Foto:

Abwehrspieler Erin Xhemshiti (l.) machte eine gute Partie gegen das Team des Bonner SC. (r.): Armlind Thaqi.

Schreibe einen Kommentar