C-JUNIOREN LEISTUNGSKLASSE / 14. SPIELTAG vom 24.05.2017

Ahrweiler BC  vs.  JSG Maifeld  1:1  (0:0)

TITEL, TRAUMTOR UND TOP-TORWARTPARADEN

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Durch ein 1:1 (0:0) am Mittwochabend im Heimspiel gegen die JSG Maifeld sicherten sich die C I-Junioren die Meisterschaft in der Leistungsklasse, was zugleich den Titel des Kreismeisters bedeutet und die Qualifikation zur künftigen Bezirksliga für die B- und C-Junioren ermöglicht.

Sowohl zum Auftakt, als auch beim Schlussakkord stand ABC-Keeper Ben Seidel im Mittelpunkt. Mit zwei Top-Paraden in der dritten und 67. Minute bewahrte der in diesem Spiel stärkste Jung-ABCler sein Team vor weiteren Gegentoren. Für ein Highlight besonderer Art sorgte Imer Ademi, dem mit einem Fallrückzieher aus 16 Metern (!!) der zwischenzeitliche Führungstreffer (37.) gelang.

Ben Seidels Glanztat in einer „Eins gegen Eins“-Situation nach drei Minuten ließ das Team des Trainertrios Jeffrey Yankey, Aldin Sukic und Paul Gemein erst einmal durchatmen, bevor es den Jung-ABClern gelang selber die ersten Torchancen zu kreieren. Innerhalb von 60 Sekunden besaßen Armlind Thaqi und Johannes Klandt in der zehnten Minute die Möglichkeit, die größeren Spielanteile des ABC auch in einen zählbaren Vorsprung zu verwandeln. Beide Abschlussmöglichkeiten gingen jedoch über das Gehäuse der Gäste. Nach zwanzig Minuten war Ben Seidel als „Libero“ vor dem Strafraum gefordert. Aber auch diese Prüfung bestand der ABC-Keeper bestens. Den Doppelstädtern gelang es im ersten Spielabschnitt zwar mehr Ballbesitz zu generieren, ohne dabei jedoch letztlich mehr Torchancen als die JSG Maifeld aufzuweisen. Die gefährlicheren Abschlüsse lagen gar auf Seiten des Tabellenzweiten.

Imer Ademis Traumtor zur 1:0 Führung nach 37 Minuten schien die Partie in die Richtung zu lenken, die man sich zumindest im Lager der Ahrweiler BC vorgestellt hatte. Marcel Mardo und Senad Sukic scheiterten im Anschluss am ebenfalls überzeugenden Gästekeeper und verpassten somit die Vorentscheidung. Den konterstarken Gästen gelang es in der 48. Minute ihren Topstürmer Jonas Brüggemann so einzusetzen, dass dieser seine Schnelligkeit gegenüber der ABC-Defensive ausspielen konnte und sicher zum 1:1 einnetzte. Fortan bestimmte ein Hauch von Rainer Werner Fassbinder das Spiel der Kreisstädter. -„Angst essen Seele auf“- Die einsetzende Unsicherheit der Akteure von Chefcoach Jeffrey Yankey war förmlich greifbar. Viele Ballverluste im Mittelfeld ließen kein konstruktives Offensivspiel mehr zu. Die nun stärker aufkommenden Gäste hatten zahlreiche Freistöße um den Strafraum herum, welche aber zu keiner nennenswerten Torgefahr führten. Anders sah es in der 67. Minute bei der letzten Torchance dieser Partie aus, als ein Spieler der Kombinierten aus acht Metern halblinker Position zum Torschuss kam. Aber Ben Seidel war wieder auf dem Posten und bewahrte sein Team erneut vor dem Rückstand und einem vorzeitigen Saisonende.

Fazit: Mit diesem leitungsgerechten Remis gelang es der Mannschaft den Sieg in der Leistungsklasse, den sie bereits in der letzten Saison als zweite Mannschaft sportlich erringen konnte, zu verteidigen. Neben dem überragenden Ben Seidel bot auch Senad Sukic eine starke Partie am letzten Spieltag der Punkterunde.

Die Gegner und Spieltermine der anstehenden Relegationsspiele werden sehr zeitnah bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar