KREISLIGA D / 20. SPIELTAG vom 28.04.2017

Ahrweiler BC III  vs.  SC Rhein-Ahr Sinzig  2:3  (1:2)

ERSTE HEIMNIEDERLAGE BEDEUTET DAS AUS IM MEISTERSCHAFTSRENNEN

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Über 100 Zuschauer sahen am Freitagabend im Ahrweiler Ahrstadion ein faires Spitzenspiel, an dessen Ende der Gast aus Sinzig drei Punkte mitnahm und den ABC III dazu verurteilte, auf eine mögliche Relegation zu hoffen. Für das Team des Trainerduos Dennis Wohlgefahrt und Frank Kuschel war es die erste Niederlage auf heimischer Asche nach zuvor sieben Siegen.

Die Gäste legten einen Blitzstart durch einen Treffer von Rafael da Cruz Regalado hin. Torhüter Domenik Albrecht war nach einer Spielminute der erste ABC Akteur, welcher den Ball berührte, als er den Ball aus dem Netz holte. In der Folgezeit kam kaum ein konstruktives Offensivspiel der Doppelstädter zustande, die sich sichtbar mit dem Pressing des Tabellenführers schwer taten. Anders sah es bei den Gästen aus. Dem nach einem Kreuzbandriss wiedergenesenen Adrian Schefczyk gelang in der 13. Minute mit einem Distanzschuss die 2:0 Führung für die Barbarossastädter. Erst durch eine Standardsituation schaffte es der ABC III wieder in die Partie zurückzukommen. Adnan Gerguri verwandelte einen Eckball von Marco Schumacher zum 1:2 in der 18. Minute. Eine weitere Chance durch Michael Schumacher blieb ungenutzt. Weitere Highlights blieben in der ersten Halbzeit ansonsten aus.

Erneut war es Adnan Gerguri, der beim Treffer zum 2:2 als Torschütze in Erscheinung trat. Per Seitfallzieher nach einem Einwurf von Sascha Pöstges versenkte er in der 56. Minute das Spielgerät in den Maschen des Gästetores. Die Kreisstädter schienen die Partie nun drehen zu können. Gegen die auf Konter lauernden Sinziger begann die stärkste Phase der Gastgeber. Jedoch konnten mehrere gute Abschlusschancen nicht genutzt werden. Ein Foulspiel an Gästespieler Niels Kerl führte in der 82. Minute zu einem Freistoß, den der Sinziger Führungsspieler und Kunstschütze Murat Ueyduel wunderschön zur erneuten Gästeführung zum 3:2 verwandelte. Das folgende Anrennen des ABC III bis zur 97. (!!) Minute, zwischenzeitlich (87. Spielminute) erhielt Gästespieler Nima Hossieny eine Gelb-Rote Karte, brachte keinen weiteren zählbaren Erfolg.

Fazit: Der Ahrweiler BC III fand zu selten die richtigen Mittel um als Sieger den Platz verlassen zu können. Die Gäste haben aufgrund einer guten kämpferischen Leistung und ihrer Effektivität vor dem Tor nicht unverdient das Topspiel der Kreisliga D gewonnen.

Foto: Für Chefcoach Dennis Wohlgefahrt gilt es nun sich auf die letzten beiden Saisonspiele gegen den SV Leimersdorf II und den SV Kripp II zu konzentrieren.

 

Schreibe einen Kommentar