KREISLIGA B / 24. SPIELTAG vom 24.04.2014

ABK Ahrbrück  vs.  Ahrweiler BC II  1:1  (0:1)

ENTTÄUSCHENDE PUNKTETEILUNG BEIM SCHLUSSLICHT

AHRBRÜCK – Wenn die Wahrheit auf dem Platz liegt, kann man im Lager des Ahrweiler BC II kaum verhehlen, dass die Mannschaft aktuell in einer ernsthaften Krise steckt. Beim abgeschlagenen Tabellenletzten ABK Ahrbrück reichte es am Freitagabend für die Truppe von Bekim Gerguri und Samir Handanagic nur zu einem sehr enttäuschenden 1:1

Über die gesamte Spielzeit hinweg hatte der ABC II zwar mehr Ballbesitz, weitaus mehr Schüsse Richtung gegnerisches Tor und auch ein leichtes Plus bei der Anzahl der Torchancen, dennoch reichte es gegen den bis dato in der Liga überforderten ABK Ahrbrück nur zu einem Remis. Die Führung erzielte Christoph Ferenc in der 44. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern.

Das junge Team des Gastgebers, steckte aber nie auf und kam in der ersten Minute der Nachspielzeit durch einen berechtigten Strafstoß von Spielführer Athanasios Fasoulas zum nicht ganz unverdienten Ausgleich. Zuvor hatte man es in der Defensivabteilung der Doppelstädter, die nahezu komplett die Leichtigkeit und den Spielwitz der Vorrunde eingebüßt haben, mehrfach verpasst den Ball aus der „Box“ zu befördern.

Sehr erfreulich und wohl die wichtigste Nachricht des indiskutablen Auftritts war das Comeback von Timo Schall nach mehreren Wochen krankheitsbedingter Abwesenheit.

Am nächsten Sonntag (14.30 h) steht das Heimspiel gegen den TuS Oberwinter an.

Foto: Christoph Ferenc erzielte den zwischenzeitlichen Führungstreffer per Freistoß.

 

 

Schreibe einen Kommentar