C-JUNIOREN LEISTUNGSKLASSE / 8. SPIELTAG VOM 27.04.2017

Ahrweiler BC I  vs.  Ahrweiler BC II  1:2  (0:1)

INTERNES DUELL ENDET MIT EINER SENSATION

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Oft sind es im Sport die magischen Momente, wenn der Außenseiter sich empor schwingt und den hohen Favoriten besiegt. Filmisch am besten dargestellt im ersten Teil von Rocky. Beim Ahrweiler BC zuletzt geschehen am Donnerstagabend im Duell der Leistungsklasse zwischen der ersten und zweiten Mannschaft der C-Junioren, welches die „Zweite“ sensationell mit 2:1 (1:0) gewann.

Von Beginn war zu sehen, dass die zweite Mannschaft von Chefcoach Joe Yankey an diesem Tag bereit war alles zu geben. Stellvertretend für den Kampf und die Leidenschaft, die das Team in die Waagschale warf, standen Tobias Stein und Schiyar Dodo die sich förmlich zerrissen und alles aus sich herausholten im Kampf gegen die technische und spielerische Übermacht der C I-Junioren. Hinzu kommen zahlreiche erstklassige Paraden von Keeper Joshua Köhler, der gerade in der ersten Halbzeit den Rückstand zu verhindern wusste. Die 1:0 Halbzeitführung für den Außenseiter entsprang einem Foulelfmeter, den Luca Galdino sicher verwandelte.

Im zweiten Spielabschnitt  erzeugten  die C I-Junioren gewaltigen Druck auf die Defensive der Vereinskollegen, erspielten sich aber nur wenige aussichtsreiche Torchancen. Als Luca Galdino, er erlief sich ein Abspiel des C I-Keepers Ben Seidel, nach 61 Minuten aus großer Entfernung zum 2:0 traf, war die Vorentscheidung gefallen. Das Spiel des Tabellenführers wurde zunehmend ungenauer und brachte die unbändig kämpfenden Akteure der zweiten Mannschaft nur selten in Gefahr. Auch das Tor von Denis Zogaj in der Schlussminute konnte die Sensation nicht mehr abwenden.

Fazit: Ein verdienter Sieg für die Zweitvertretung um ihren Kapitän Etienne Durben, für die dieses Spiel Motivation genug sein dürfte optimistisch in die nächsten Partien zu gehen. Für die „Erste“ ein Schuss vor den Bug verbunden mit der Erkenntnis, künftig neben Hacke, Spitze einszweidrei auch mal wieder die große Grätsche auszupacken.

Foto: Muris Susa (l.), im Duell mit Immer Ademi, unterlag mit der C I im internen Duell.

Schreibe einen Kommentar