D-JUNIOREN BEZIRKSLIGA / 5. SPIELTAG-RÜCKRUNDE vom 08.04.2017

Ahrweiler BC vs. TuS Mayen 3:1 (1:0)

BEFREIUNGSSCHLAG FÜR DIE D I

ÜBERRAGENDER ROLAND SEBASTIAN BRINGT SEIN TEAM AUF DIE SIEGERSTRAßE – DOPPELPACK DURCH LUAN GERGURI

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Nach zuletzt eher dürftigen Leistungen gelang der Mannschaft des Trainerduos Julian Hilberath und Jasmin Ibrahimovic ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf der Bezirksliga. Dem stark verbesserten Team gelang gegen den TuS Mayen, einen direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller, ein wichtiger 3:1 (1:0) Sieg. Überragender Spieler war dabei Sebastian Roland, der den wichtigen Führungstreffer erzielte.

Beide Mannschaften versuchten zu Beginn der wichtigen Partie, die unter dem Motto „Verlieren verboten“ stand, sehr früh den Abschluss zu finden. So versuchten es die Teams mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen. Aber jegliche Versuche dieser Art führten nicht zum erwünschten Erfolg. Ein zügig vorgetragener Angriff über die linke Seite führte in der 26. Minute zum 1:0 für die Jung-ABCler. Faruk Tunc, der von Gent Tmava bedient wurde, kreuzte geschickt in die Box und passte den Ball auf Sebastian Roland, der diesebn zur Führung ins Tor schoss. Der Torschütze war fortan an fast jeder Offensivaktion beteiligt und gehörte zu den stärksten Akteure seines Teams.

Nach 35 Minuten dann vielleicht die Schlüsselszene der Partie. Torhüter Jonas Terporten ging gekonnt als Sieger aus einer „Eins gegen Eins“ Situation heraus und verhinderte so den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nachdem die Gäste einen Eckball nicht klären konnten, erhöhte Luan Gerguri per Kopf auf 2:0. Gegen die nun wackelnden Mayener war es erneut Luan Gerguri, der nur eine Minute später auf Zuspiel von Sebastian Roland das vorentscheidende 3:0 erzielte. Die Gäste, angetrieben von ihrem hervorragenden Spielführer Mike Borger, warfen noch einmal alles nach vorne und verzeichneten nach 47 Minuten einen Lattenschuss. In der 50. Minute dann der erste Treffer des TuS Nachwuchses, der zwar weiterhin versuchte die Partie noch zu retten, jedoch zu keiner hochkarätigen Chance mehr kam. Noah Braun, der verletzungsbedingt ausgewechselt wurde, trug keine ernshafte Verletzung davon. Ihm bleibt die nächsten Tage lediglich ein großer Bluterguss als Erinnerung an die Partie erhalten. Gute Besserung Noah!!

Fazit: Es geht doch. Durch diesen Sieg und der anstehenden Auswärtspartie beim punktlosen Tabellenschlusslicht JSG Boppard ist es möglich ein Punktepolster auf die Abstiegsränge zu schaffen. Aber auch dort muss die Truppe alles geben, um das große Ziel Klassenerhalt am Leben zu erhalten.

Foto:

Sebastian Roland (l.) war einer der spielbestimmenden Akteure der Partie gegen den TuS Mayen.

 

Schreibe einen Kommentar