ABC III: KREISLIGA D / 14. SPIELTAG

Ahrweiler BC III vs. SG Gönnersdorf/Brohl II 2:1 (1:1)

ABC III GEWINNT HART UMKÄMPFTES SPIEL MIT 2:1

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Die dritte Mannschaft des Ahrweiler BC konnte am Freitagabend den ersten Tabellenplatz zum Auftakt der Punkterunde in 2017 durch ein knappes 2:1 gegen die SG Gönnersdorf/Brohl II verteidigen. „Wir haben uns den „Dreier“ hart erkämpfen müssen“, so Chefcoach Dennis Wohlgefahrt nach intensiven 90 Minuten.

Im sechsten Heimspiel sorgten die Treffer von Flamur Azizi (45.) und Bernhard Stahl (78.) für den sechsten Sieg. Die Gäste gingen durch Andre Filipe da Costa Vilelas (24.) sechstes Saisontor in Führung.

Die Partie war geprägt von harten Abnutzungskämpfen im Mittelfeld und nur ganz wenigen hundertprozentigen Torgelegenheiten. Trotz der beidseitig angewandten Härte, war die Partie auf dem Hartplatz des Ahrweiler Ahrstadions seitens der Akteure jederzeit sportlich fair. Nach der Führung der Gäste zirkelte Nils Wittpohl einen Freistoß an die Latte, bevor Flamur Azizi, die Leihgabe von der zweiten Mannschaft, kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleichstreffer auf Vorlage von Sascha Pöstges erzielen konnte.

Auch im zweiten Spielabschnitt gab es hüben wie drüben nur die sogenannten Halbchancen. Ein Ballverlust der Gäste in der Vorwärtsbewegung führte in der 78. Minute zu einem Tempogegenstoß der Doppelstädter, der über Flamur Azizi zu Bernhard Stahl gelangte, welcher den Ball aus 14 Metern im unteren Eck des Gehäuses der Kombinierten einnetzte. Gegen die nun aufgerückte Gastmannschaft aus dem Brohltal ergaben sich noch zwei gute Kontermöglichkeiten, die aber nicht mehr zu weiteren Treffern genutzt werden konnten.

Beim ABC III feierte Torwart Niklas Eudenbach einen gelungenen Einstand. Der A-Juniorenspieler machte eine fehlerfreie Partie und war ein sicherer Rückhalt für sein Team.

Fazit: Ein Duell zweier Teams auf Augenhöhe. Ein knapper Heimsieg, Remis oder ein knapper Auswärtssieg entsprachen voll und ganz dem Spielverlauf. Von daher gleichermaßen ein verdienter und glücklicher Auftakt im neuen Jahr für das Team des Trainer-Duos Dennis Wohlgefahrt und Frank Kuschel, aus dem Niels Wittpohl, Sascha „Saesch“ Pöstges und Marco Schumacher besonders herausragten. Bei den Gästen gehörte Spielertrainer Thomas Bläser zu den stärksten Spielern. Zudem bewies Julian Bleis einmal mehr, dass er zu den besten Offensivkräften der Liga gehört.

Foto: Marco Schumacher war einer der stärksten Akteure auf dem Feld.

 

Schreibe einen Kommentar