KSK-CUP IN MECKENHEIM

MIT KÖPFCHEN IN DIE ZWISCHENRUNDE

MECKENHEIM – Zekirja Bajcinca brachte mit dem einzigen Kopfballtreffer am Sonntag, den beim Kreissparkassencup in Meckenheim das Team des Ahrweiler BC I in die Zwischenrunde des Turniers.

In der Auftaktrunde bekam es der ABC I mit den Gruppengegnern ASG Uni Bonn, dem SV Wachtberg und Fortuna Bonn zu tun. Dem 1:1 gegen Uni Bonn (Torschütze: Julian Hilberath zum Ausgleich) folgte eine 0:3-Niederlage gegen den SV Wachtberg, sodass gegen Fortuna Bonn ein Sieg Pflicht war, um als einer der besten Gruppendritten die Zwischenrunde in der Wettkampfhalle des Schulzentrums in Meckenheim zu erreichen. Denkbar schlecht kam der ABC in diese Partie herein und lag bereits sehr früh mit 0:2 in Rückstand. Nach den beiden Treffern von Tobias Gemein und Michael Schumacher war es dann der Kopfball von Zekirja Bajcinca, der dem Team die Tür zur Zwischenrunde öffnete.

Der Auftakt in die Zwischenrunde schien verheißungsvoll zu sein. Erneut traf man auf den SV Wachtberg. Zekirja Bajcinca (Foto: Grünes Leibchen) bewies, dass er es auch mit dem Fuß kann. Seine 1:0-Führung konnten die Wachtberger allerdings sechs Sekunden vor Spielende noch ausgleichen. Dem anschließenden 0:6 gegen Rot Weiß Merl folgte noch ein 0:3 gegen den Gastgeber VfL Meckenheim.

Damit ist das Thema Hallenturniere für die Doppelstädter in der Spielzeit 2016/2017 beendet. Am nächsten Donnerstag steht der Trainingsauftakt auf dem Programm, an dessen Ende der Aufstieg in die Bezirksliga stehen soll.

Schreibe einen Kommentar