ABC II HÄLT NACH 6:2-SIEG ÜBER MÜLLENBACH KONTAKT ZUR TABELLENSPITZE

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga B / 17. Spieltag

Ahrweiler BC II vs DJK Müllenbach 6:2 (3:2)

Müllenbachs Offensivaktionen wirkten wie Weckrufe

Bad Neuenahr / Ahrweiler – Mit einem eindrucksvollen 6:2 (3:2)-Heimsieg gegen DJK Müllenbach gehen die Spieler des Ahrweiler BC II in die verdiente Winterpause. Der Gast konnte zwar mit 1:0 in Führung gehen und noch in der ersten Halbzeit auf 2:3 verkürzen, fand aber gerade in der zweiten Halbzeit kein adäquates Mittel gegen die Angiffsfreude der Elf aus der Doppelstadt.

Mutig zeigten sich die Gäste aus der Eifel zu Beginn der Partie. Infolge des zweiten Konters führte ein Eckball zu deren Führung (11.). Torwart Jan Welling gelang es nicht konsequent zu klären, sodass Michael Daun die Chance zu nutzen wusste. Frei nach dem Motto: „Schlafende Hunde soll man nicht wecken“, begann dann nach 20 Minuten die große Show des „Rudelführers“ Leotrim Muharremi. Er nahm einen Außenristpass von Lazarus Magobeya auf, zog mit all seiner Klasse und Geschwindigkeit in die „Box“ und bediente mustergültig Sphetim Gerguri, der zum Ausgleich (20.) einschoss. Vier Minuten später ging „Leos“ Schuss aus sechs Metern nur an den Pfosten. Seinen Traumpass nach einer halben Stunde konnte Arbnor Bytyci in einer „Eins zu Eins“-Situation gegen Müllenbachs Keeper Matthias Rieder nicht verwerten. In Minute 34 zog Leotrim Muharremi vom linken Flügel in die Mitte und schoss aus 16 Metern zur erstmaligen Führung ein. Ein Hauch von Arjen Robben (jedoch von links statt rechts) in der Kreisliga B. Das 3:1 (40.) ging auf das Konto von Ilias Maach. Er war nach einem Gestochere im Strafraum erfolgreich. Kurz vor der Pause dann noch ein berechtigter Handelfmeter für das Gastteam. Tobias Düx, im Hinspiel unterlief ihm ein Eigentor, verwandelte sicher.

Nach 48 Minuten war gar der Ausgleich möglich. Jan Welling wusste aber einen guten Distanzschuss mit einer starken Parade über den Querbalken zu lenken. Danach sah man aber nur noch den ABC II im Vorwärtsgang. Leotrim Muharremi erhöhte nach perfekter Vorarbeit von Arbnor Bytyci auf 4:2 (53.) Illias Maach bediente Enis Jashanica, der nach 59 Minuten das 5:2 folgen ließ und in der 76. Minute köpfte der eingewechselte Mohamed Abou-Ayda zum 6:2 Endstand ein. Weitere Chancen der Hausherren, die im zweiten Spielabschnitt sehr überlegen agierten, blieben ungenutzt.

Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Der Ahrweiler BC II kann nach einem erfolgreichen Jahr mit Aufstieg in die Kreisliga B, dem Gewinn der Kreismeisterschaft, des Kreispokals und dem aktuellen Tabellenplatz drei mehr als zufrieden in die verdiente und ersehnte Winterpause gehen.

Aufstellung:

Jan Welling – Lazarus Magobeya, Arianit Haxhiu, Daniel Schmitt (66. Mohamed Abou-Ayda), Steffen Holzmann (61. Sascha Pöstges) – Enis Jashanica, Jean Anil Karaüzüm, Shpetim Gerguri, Leotrim Muharremi, Ilias Maach – Arbnor Bytyci (74. Bekim Gerguri)

Tore: 0:1 (11.) Michael Daun, 1:1 (20.) Shpetim Gerguri, 3:1 (40.) Leotrim Muharremi, 3:2 (42. / Handelfmeter), 4:2 (53.) Leotrim Muharremi, 5:2 (59.) Enis Jashanica, 6:2 (76.) Mohamed Abou-Ayda

Zuschauer: 40

Foto: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“

Schreibe einen Kommentar