ANFÄNGLICHE ÜBERLEGENHEIT NICHT GENUTZT

Ahrweiler BC / Junioren

A-Junioren-Bezirksliga / 14. Spieltag

Ahrweiler BC vs JSG Maifeld 1:1 (1:1

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Die A-Junioren des Ahrweiler BC haben ihre Serie von sechs ungeschlagenen Spielen weiter ausgebaut. Am ersten Rückrundenspieltag der Bezirksliga kam es am Samstag zu einem 1:1 gegen die JSG Mailfeld. Das Endergebnis war für die Gäste ein wenig schmeichelhaft, da die Jung-ABCler gerade in der Anfangsphase des Spiels einen überragenden Auftritt hinlegten.

Bis auf den langzeitverletzten Samet Seyrek und den am Zahn operierten Nick Schüring hatten Martin Schell und Marino Hofmann personell alles an Bord. Der ABC begann auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr stürmisch und ließ Offensivaktionen für die ersatzgeschwächten Gäste kaum zu. Mit gepflegtem Kurzpassspiel hätte es nach 25 Minuten bereits 3:0 oder 4:0 durch sehr gute Möglichkeiten von Armin Karic stehen können. Eine davon wusste der Stürmer mit einem Kopfball auf Flanke von Leon Wagneder in der 12. Minute mit seinem 17. Saisontreffer zu nutzen. Allerdings ließ das Team nach 30 Minuten den Faden reißen und musste durch eine Unachtsamkeit in der Defensive den Ausgleich hinnehmen.

Nach dem Pausenpfiff zeigten sich die Ahrweiler Nachwuchsspieler zielstrebiger, ohne dabei jedoch, trotz einiger guter Torchancen, zu zählbarem Erfolg zu kommen. Aber auch die Gäste kamen zu guten Torchancen. Am Ende, auch bedingt durch zwei gute Torhüterleistungen, mussten sich die Hausherren mit einer Punkteteilung begnügen, welche es dem Team nun abverlangt im nächsten Spiel bei Germania Metternich noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren.

Die Aufstellung:

Ma Haoze – Jan Münch, Lukas Adeneuer, Marten Heckenbach, Jens Ullrich – Finn Götte, Paul Bertram, Tim Kecker-Kolkka, Simon Schmitten, Leon Wagneder – Armin Karic

Niklas Eudenbach, Bennet Neuefeind, Kilian Görgen, Amir Duranovic, Niklas Schüller, Maximilian Münch

1:0 (12.) Armin Karic, 1:1(35.) Leo Etges

Foto:

Armin Karic (2. v. re.) bejubelt hier seinen Treffer zur 1:0 Führung mit Paul Bertram (re) und Tim Hecker-Kolkka.

Schreibe einen Kommentar