MAGOBEYAS KOPFBALLTREFFER SICHERT AUSWÄRTSSIEG IM DERBY

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga B / 16. Spieltag

SG Bachem/Walporzheim vs Ahrweiler BC II 1:2 (1:1)

BACHEM – Wie im Hinspiel konnte der Ahrweiler BC II auch das Rückspiel gegen den Stadtteil-Konkurrenten SG Bachem/Walporzheim mit 2:1 gewinnen. Bei eisiger Kälte, welche unter Umständen dazu führte, dass weder auf noch neben dem Platz hitzige Derbystimmung aufkam, gelang Lazarus Magobeya in der 82. Minute der entscheidende Treffer zum 2:1.

Den Gastgebern gelang es um einiges besser in die Partie hineinzukommen als der Reservemannschaft des ABC. Bereits nach acht Minuten brachte der Bachemer Pascal Großgarten auf Zuspiel von Justin Risch seine Farben in Führung. In der Folgezeit hatten die Schützlinge von Bekim Gerguri / Samir Handanagic und Lazarus Magobeya gegen tiefstehende Gastgeber zwar mehr Ballbesitz, jedoch kaum gefährliche Aktionen im gegnerischen Strafraum. So musste ein Distanzschuss von Enis Jashanica kurz vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich herhalten.

Auch der zweite Spielabschnitt gehörte zu Beginn der Mannschaft von Bachems Coach Mirco Walser. Gegen eine zu hoch und zu offen stehende Gäste-Defensive erspielten sich die Kombinierten zwei Abschlussmöglichkeiten, welche diese aber ungenutzt ließen. Mit zunehmender Spieldauer war es, wie bereits in der ersten Halbzeit, der ABC II, der sich mit größeren Spielanteilen präsentierte. Die Gastgeber verteidigten aber konzentriert und ließen kaum nennenswerte Torchancen zu. Einzig in der 82. Minute ließen die „Blauen“ bei einem Freistoß Lazarus Magobeya am langen Pfosten vollkommen ungedeckt zur Gästeführung aus ca. sieben Metern einköpfen. Kurz vor dem Abpfiff war es nochmals Pascal Großgarten er mit einem gut getretenen Freistoß aus ca. 18 Metern den Ausgleich auf dem „Schlappen“ hatte. ABC-Keeper Jan Welling parierte souverän und sicherte somit den Derbysieg.

Fazit:

Nach der Niederlage in Kreuzberg war es für den Ahrweiler BC II wichtig wieder in die Spur zu kommen. Es war sicherlich, gemessen an den Spielanteilen, kein unverdienter oder glücklicher Sieg in einem auffällig unspektakulären Derby.

Die Aufstellung:

Jan Welling – Invariant Haxihu, Lazarus Magobeya, Mohamed Abou-Ayda, Mirakel Warda – Shpetim Gerguri, Enis Jashanica, Steffen Holzmann, Aniel Jean Karaüzüm, Leotrim Muharremi – Arbnor Bytyci

Samir Handanagic, Flamur Azizi, Bekim Gerguri, Jehon Musliu,

Tore:

1:0 (08.) Pascal Großgarten, 1:1 (44.) Enis Jashanica, 1:2 (82.) Lazarus Magobeya

Foto:

Lazarus Magobeya (2. v. li.) gelang der Siegtreffer in der 82. Minute. (v.li.n.re.): Pascal Großgarten, Justin Risch und Torwart Jan Welling.

 

 

Schreibe einen Kommentar