NIEDERLAGE IM SPITZENSPIEL

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga B / 15. Spieltag

ESV Kreuzberg vs Ahrweiler BC II  2:1 (0:0)

KREUZBERG – Beim Aufeinandertreffen der beiden Spitzenmannschaften der Kreisliga B zwischen dem ESV Kreuzberg und dem Ahrweiler BC II gab es für die Doppelstädter eine 1:2-Niederlage.

Die erste Halbzeit war geprägt von einem intensiven Spiel zwischen den Strafräumen.  Hochkarätige und zwingende Torchancen blieben auf der einen, wie auf der anderen Seite aus.

Der zweite Spielabschnitt hingegen hatte einiges zu bieten. Aniel-Jean Karaüzüms 16-Meter-Schuss (51.) an den Pfosten folgte der direkte Tempogegenstoß mit einem guten Zuspiel in den Lauf von Florian Jacobs, der sich die Chance zur Führung nicht nehmen ließ. Für den Leader der Torjägerliste war es der 15. Saisontreffer. Die große Chance zum Ausgleich vergab Bekim Gerguri nach 54 Minuten, als sein Schuss aus sechs Meter Entfernung auch ca. sechs Meter über das gegnerische Tor ging. Aber der ABC war nun am Drücker. In der 59. Minute musste ein Kreuzberger Abwehrspieler auf der Torlinie retten. Nichts mehr zu retten gab es für die Gastgeber nach einem abgewehrten Eckball (65.). Enis Jashanica konnte aus ca. 25 Metern den Ausgleich erzielen. Auch der ESV Kreuzberg blieb bei seinen vorgetragenen Angriffe über die eminent schnellen Offensivkräfte stets gefährlich. Der Kreuzberger Jan Luca Theisen nahm in der 76. Minute nach einem Zuspiel in den Strafraum den Ball in einer geschmeidigen Bewegung an, mit und hob ihn gefühlvoll über den Keeper Jan Welling in das ABC-Tor. Ein absolutes (Alb)Traumtor. Je nach Betrachtungsweise. Aber der Ahrweiler BC II versuchte es nochmals. Flamur Azizis Flanke an den Fünfmeterraum köpfte Shpetim Gerguri (88.) knapp über den Kasten. In der vierten Minute der Nachspielzeit sollte noch ein 18-Meter-Freistoss von Leotrim Muharremi am Pfosten des Kreuzberger Tores landen.

Fazit:

Eine Punkteteilung hätte die Fußballgötter sicher auch nicht erzürnt. Die beiden schwersten Spiele im laufenden Wettbewerb waren ganz klar das Hin- und Rückspiel gegen den ESV.

Die Aufstellung:

Jan Welling – Daniel Schmitt, Lazarus Magobeya, Ilias Maach (69. Steffen Holzmann), Mirakel Warda – Enis Jashanica, Aniel-Jean Karaüzüm (76. Sascha Pöstges), Shpetim Gerguri, Leotrim Muharremi, Flamur Azizi – Bekim Gerguri

Tore:

1:0 (52.) Florian Jacobs, 1:1 (65.) Enis Jshanica, 2:1 (76.) Jan Luca Theisen

Foto:

 

Enis Jashanica (li.) sorgte mit seinem Fernschuss für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Shpetim Gerguri (re.) verpasste mit einem Kopfball in der Endphase der Partie das Tor nur sehr knapp.

 

 

Schreibe einen Kommentar