ÜBERRAGENDER ALEX GORR VERHINDERT RÜCKSTAND

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga A / 14. Spieltag

Ahrweiler BC vs SG Westum/Löhndorf 3:0 (0:0)

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Der Ahrweiler BC bleibt ungeschlagen und unangefochten Ligaprimus der Kreisliga A. Die Mannschaft des Trainerduos Jonny Susa und Jasmin Ibrahimovic schlug am Samstagnachmittag zu Beginn der Rückrunde vor 185 Zuschauern den Verfolger SG Westum/Löhndorf mit 3:0.

Nach 45 Minuten wäre eine Führung der Gäste durchaus verdient gewesen. Die Doppelstädter konnten sich bei ihrem überragenden Schlussmann Alex Gorr bedanken, dass die Mannschaft nicht gezwungen war einen Rückstand aufholen zu müssen. Denn die SG Westum/Löhndorf verzeichnete im ersten Spielabschnitt gleich vier erstklassige Torgelegenheiten. Den Anfang machte Christian Morgenschweiss (10.), der nach einem Fehlpass von Aldin Sukic aus 13 Metern am ABC-Keeper scheiterte. Zwei Minuten später parierte Alex Gorr per Fußabwehr erneut überragend. Dieses Mal hatte Gäste-Spielführer Carsten Ritterrath aus kürzester Entfernung den Abschluss gesucht. Erneut war es Christian Morgenschweiss (36.) in einer „Eins zu Eins-Situation“ und Julian Schmitz (45.) mit einem platzierten Schuss aus 16 Meter, die an dem Schlussmann des ABC verzweifelten. Die besten Chancen für den Ahrweiler BC hatte Robert Zimnol durch zwei Freistöße. Nach sechs Minuten klatschte sein erster Versuch an den linken Pfosten. In der 16. Minute gelang es Westums Schlussmann Kevin Möhren den Ball aus dem oberen Toreck zu fischen.

Zur zweiten Halbzeit startete dann ein konsequenterer Gastgeber in die verbleibenden 45 Minuten. Nach 54 Minuten gelang Jan Rieder nach einer Ecke von Robert Zimnol die 1:0 Führung. Von der Spielgemeinschaft kamen nun kaum noch Offensivakzente. Der ABC war am „Drücker“. Während Torwart Kevin Möhren in der 68. Minute gegen Jan Rieder noch einmal retten konnte, war er sieben Minuten später machtlos gegen den sich so typisch kraftvoll durchsetzenden Offensivakteur. Mit diesem Treffer zum 2:0 war die Partie praktisch entschieden. Die Gäste ließen sich zwar nicht hängen, konnten sich aber während der gesamten zweiten Halbzeit keine Torchance mehr erspielen. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte der eingewechselte Furkan Kalin auf wunderschöne Vorarbeit von Haris Modronja und Tobias Gemein.

Fazit:

Letztendlich ein verdienter Sieg für den Ahrweiler BC, der aber ohne die Glanztaten von Alex Gorr in der ersten Halbzeit sicherlich nicht zustande gekommen wäre.

Die nächste Partie des Ahrweiler BC findet am kommenden Samstag (17.30 Uhr) beim SV Kripp statt.

Stimmen zum Spiel:

Christian Morgenschweiss (SG Westum/Löhndorf): „Das ist extrem bitter. Wir hätten nach der ersten Halbzeit führen müssen. Der Torwart war überragend. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so bissig und der Ahrweiler BC hat clever gespielt.“

Jan Leiendecker (Ahrweiler BC): „ Die erste Halbzeit war von uns eine sehr zähe Angelegenheit. Die Westumer haben richtig gut gearbeitet und mit sehr viel Mut gespielt. Wir müssen uns bei Alex Gorr bedanken, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. In der zweiten Halbzeit, nach einer ordentlichen Halbzeitansprache unseres Trainers, haben wir dann zu unserem Spiel gefunden. Wir haben keine Torchance mehr zugelassen und verdient gewonnen.“

Ahrweiler BC – SG Westum/Löhndorf 3:0 (0:0)

Die Aufstellung:

Alex Gorr – Belmin Muric (46. Furkan Kalin), Gianfranco Di Francesco, Aldin Sukic, Alexander Dick – Jan Leiendecker, Zekirja Bajcinca (85. Tobias Gemein), Jan Rieder, Robert Zimnol, Haris Modronja – Julian Hilberath (80. Edis Alioglu)

Tore:

1:0 (54.) Jan Rieder, 2:0 (75.) Jan Rieder, 3:0 (87.) Furkan Kalin

Zuschauer:

185

Foto:

Alex Gorr war nicht zu überwinden.

Schreibe einen Kommentar