ABC III SCHIESST SICH FRUST VON DER SEELE

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga B / 11. Spieltag

Ahrweiler BC III vs SV Kripp II 9:0 (3:0)

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – „Ich glaube, dass Ergebnis zeigt sehr deutlich, dass die Resultate der letzten beiden Spiele (0:3 u. 2:2 in Sinzig bzw. Leimersdorf) nicht unserem Leistungsvermögen entsprochen haben“, atmete Trainer Dennis Wohlgefahrt nach dem Kantersieg gegen die Kripper Zweitvertretung tief durch. Somit konnten die Doppelstädter auch den Kontakt zur Tabellenspitze halten.

Für die Gäste war es eine sehr schmerzhafte Frustbewältigung, die die Kreisstädter im Ahrweiler Ahrstadion am Freitagabend betrieben. Von den ersten Minuten an zeigte sich die Mannschaft spielerisch wie läuferisch dem Gegner überlegen. Es bedurfte aber eines Eigentores in der zwölften Minuten um in Führung zu gehen. Ein Freistoß von Jehon Musliu wurde von einem Gästespieler unhaltbar ins eigene Tor abgelenkt. Die schnellen Folgetore von Liridon Hoxhaj (17. / 26.) machten in dieser Partie schon sehr früh den Deckel drauf.

Adnan Gerguri, zur zweiten Halbzeit eingewechselt, mit einem Dreierpack (52. / 84. / 86.), Jehon Musliu (61.), Liridon Hoxhaj (79.) und Michael Schumacher (89.) ließen die Partie für die Gäste zu einem Desaster ausufern. Der Sieg hätte auch durchaus noch höher ausfallen können.

Die nächste Partie (18.11 / 19.45 Uhr) findet ebenfalls auf heimischer Asche statt. Gegner ist dann der VfR Waldorf.

Die Aufstellung:

Sven Laskowski – Christian Haubrichs, Moritz Waldecker, Qendrim Jashanica, Ramin Imantalab – Michael Schumacher, Sascha Pöstges (72. Thomas Meyer), Jens Zimmermann (76. Fajton Haxhiu), Marco Schumacher (46. Adnan Gerguri), Jehon Musliu – Liridon Hoxhaj

Tore:

1:0 (12.) Eigentor, 2:0 (17.) Liridon Hoxhaj, 3:0 (26.) Liridon Hoxhaj, 4:0 (52.) Adnan Gerguri, 5:0 (61.) Jehon Musliu, 6:0 (79.) Liridon Hoxhaj, 7:0 (84.) Adnan Gerguri, 8:0 (86.) Adnan Gerguri, 9:0 (89.) Michael Schumacher

Zuschauer:

30

Foto:

Ein Spieler des SV Kripp II am Anstoßpunkt war beim Auftritt in Ahrweiler kein seltener Anblick.

Schreibe einen Kommentar