A-JUNIOREN: 3:2-SIEG NACH 0:2-RÜCKSTAND

Ahrweiler BC / Junioren

A-Junioren Bezirksliga / 10. Spieltag

JSG Kobern Gondorf vs Ahrweiler BC 2:3 (1:0)

KOBERN-GONDORF – Das war ein Krimi. Die A-Junioren-Bezirksliga-Fußballer des Ahrweiler BC gewannen bei der JSG Untermosel Kobern nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2. Der verdiente Siegtreffer fiel in der vierten Minuten der Nachspielzeit.

Der Erfolg der A-Junioren in Kobern-Gondorf war ein Sieg der Moral und Leidenschaft. In der 78. Minute jagte Lukas Adeneuer mit einem Distanzschuss den Ball zum 1:2 in die Maschen des gegnerischen Tores. In der 86. Minute war es der starke Sommer-Neuzugang Jan Münch, der mit einem Schuss aus 30 Metern in den rechten Winkel den Ausgleich erzielte. In der vierten Minute der Nachspielzeit durften die Schützlinge vom Trainergespann Martin Schell und Marino Hofmann sogar noch den 3:2-Siegtreffer bejubeln. Ein Freistoß aus 20 Metern Torentfernung von Armin Karic ging vom Innenpfosten in das Tor der Gastgeber. Danach gab es kein Halten mehr in den Reihen der Jung-ABCler. Die Freude und der Jubel waren riesengroß.

Es folgten aber leider unsportliche Szenen. Zuschauer rannten wutentbrannt auf das Spielfeld und zwei Spieler der Jugendspielgemeinschaft erhielten jeweils einen Platzverweis. Von den Verantwortlichen der Gastgeber sah sich leider niemand genötigt in irgendeiner Weise deeskalierend einzugreifen.

Am Mittwoch, 09.11 (19.30 Uhr), müssen die ABC-A-Junioren bei der JSG Ahrtal Ahrbrück antreten. Dort steht die Partie der dritten Runde im Verbandspokal an.

Um Punkte in der Liga geht es wieder am kommenden Samstag (17.00 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Horchheim

Die Aufstellung:

Niklas Eudenbach, Marten Heckenbach, Lukas Adeneuer, Jan Münch, Jens Ulrich, Paul Bertram, Nick Schüring, Niklas Schüller, Leon Wagneder, Simon Schmitten, Armin Karic, Tim Hecker-Kolka, Maximilian Münch, Bennet Neuefeind, Robin Holly, Haoze Ma

Tore:

1:0 (22.), 2:0 (55.), 2:1 (78.) Lukas Adeneuer, 2:2 (86.) Jan Münch, 2:3 (90+4) Armin Karic

Foto:

Jan Münch (li.) und Lukas Adeneuer stellten mit ihren treffern den Ausgleich her.

Schreibe einen Kommentar