ABC-HISTORIE (TEIL II)

Die Schrecken des Krieges (1930 – 1945)

Wie bei so vielen Vereinen, Firmen, Institutionen u.ä. ist die Zeit der NS-Diktatur nur sehr dürftig dokumentiert, was in erster Linie auch den Wirren des Krieges und der Nachkriegszeit geschuldet ist. So auch beim Ahrweiler BC. Durch die gute Jugendarbeit in den Jahren zuvor war der Verein sportlich zu Beginn der Dreißigerjahre gut aufgestellt und etabliert. Gerade von 1934 bis 1939 gelang es eine starke erste Mannschaft zu stellen. Der Stamm dieser Mannschaft setzte sich aus folgenden Akteuren zusammen:

Matthias Wershofen, Peter Weller, Albert Kutscher, Georg Vallender, Toni Weller, Arnold Menzen, Fred Kröll, Hermann Knieps, Peter Assenmacher, Willi Sonntag, Willi Reuter, Paul Hörsch, Peter Küls, Toni Mertens, Willi Jung, Michel Gelling

Eine nette Erinnerung der besonderen Art ist ein Besuch in Ahrweiler durch den damaligen Reichstrainer Sepp Herberger, der in 1954 in der Schweiz erstmals, dann als Bundestrainer, den Weltmeistertitel nach Deutschland holte.

Von 1935 bis 1939 hatte der Verein unter der Leitung von Oskar Reuter auch eine Leitathletik-Abteilung.

Wie fast überall ruhte während des Krieges von 1939 bis 1945 der Spielbetrieb. Die meisten Aktiven des ABC wurden eingezogen und viele kehrten auch leider nicht mehr heim. Folgende ABCler fielen:

Christian Fuss, Heinrich Eller, Michael Gelling, Willi Jung, Albert Kutscher, Toni Merten, Josef Lilienthal, Willi Sonntag, Martin Sturm, Martin Schwarz, Jean Weidenbach, Peter Weller, Josef Wershofen, Toni Wurms

Dem langjährigen Vorsitzenden und Geschäftsführer Christian Fuss sei dabei besonders gedacht. Er war einer der ersten „Macher“ beim ABC. Der Elektriker war das „Mädchen für alles“. Mit unbändigen Einsatz und teilweise nur sehr wenigen Helfern opferte er seine Freizeit fast komplett dem Verein. Er wusste stets durch soziales Engagement und Idealismus zu bestechen. So ist übermittelt, dass er einmal sogar einem Ball, der in die Ahr fiel, bis nach Heimersheim nachgelaufen ist. In einer Chronik, welche in der Sechzigerjahren verfasst wurde, steht zu ihm folgendes:

Möge der Idealismus, den uns Christian Fuss vorgelebt hat, in allen Vereinsangehörigen weiterleben“

Foto: Sepp Herberger (untere Reihe 3. v. r.) beim Besuch in Ahrweiler. Vom ABC mit dabei: Christian Fuss, Peter Weller, Alfred Plachner und Oskar Reuter

Schreibe einen Kommentar