RUPPIGES STADTDERBY – ABC III GEWINNT TORFESTIVAL GEGEN BAWA II

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga D / 6. Spieltag

Ahrweiler BC III vs SG Bachem/Walporzheim II 4:3 (1:2)

Die erste Hälfte war vom Anpfiff weg, dass was man sich im allgemeinen unter einem Derby vorstellen kann. Mit ca. 100 Zuschauern gut besuchte Ränge, wenig Spielfluss, dafür aber viel Härte – bisweilen Überhärte. Auf Seiten der Gäste ging im spielerischen Bereich nur etwas über Franz Beckmann und Paul Buta. Diese Kombination führte in der vierten Minute dann auch zur Gästeführung. Dem 2:0 für die „Blauen“ in der 38. Minute ging ein Missverständnis in der Abwehr des ABC voraus. Ein Defensivakteur hob die Abseitsstellung des Torschützen Haci Okcu auf, sodass dieser regelkonform mit einem starken Heber den machtlosen Ahrweiler Keeper Julian Tappe überwinden konnte. Die Doppelstädter schienen geschockt zu sein, bzw. waren von Spielbeginn ab nicht richtig in der Partie drin. Lediglich aus Standardsituationen konnten Offensivaktionen generiert werden. Zwei daraus resultierende Tore wurden richtigerweise wegen Abseits nicht anerkannt. Nach einem Eckstoß in der 42. Minute erfolgte dann nach einem Bachemer Regelverstoß ein berechtigter Elfmeter. Maik Wohlgefahrt konnte die Chance zum Anschlusstreffer nutzen.

Kurz nach der Pause hatte es „BaWa‘s“ Spielertrainer Pascal Zirbel auf dem Fuß seine Farben mit 3:1 in Führung zu bringen. Sein Schuss ging jedoch knapp daneben. Fortan bemühte sich der ABC III die Partie in den Griff zu bekommen und konnte nun auch aus dem Spiel heraus für Gefahr sorgen. Jehon Musliu mit einem sehr schönen Drehschuss nach einem Einwurf sorgte in der 49. Minute für den Ausgleich. Und die Mannschaft von Trainer Dennis Wohlgefahrt, die jetzt ihre stärkste Phase hatte, machte weiter Druck. Jens „Carlo“ Zimmermann bediente nach 63 Minuten Bernhard Stahl, der freistehend das 3:2 für den ABC III, der die Partie nun im Griff zu haben schien, erzielen konnte. Einmal auf den Geschmack gekommen setzte der Torschütze nach 76 Minuten den Ball erneut ins Netz. Sehr zum Leidwesen der Anhänger des ABC III allerdings per Kopfball ins eigene. Aber die „Roten“ waren keineswegs geschockt. Jens „Carlo“ Zimmermann, an diesem kühlen Abend der König des ruhenden Balles, zirkelte acht Minuten vor dem Schlusspfiff einen Eckball auf den Kopf von Bernhard Stahl, welcher nun das Spielgerät in die richtigen Tormaschen wuchtete. Nach diesem „Nackenschlag“ hatten die Gäste nichts mehr hinzuzusetzen.

Fazit: Aufgrund der Leitungssteigerung in der zweiten Halbzeit ist der Derbysieg nicht unverdient. Eine Punkteteilung hätte den Spielverlauf allerdings auch nicht absurdum geführt.

Beim nächsten Spiel in Bad Bodendorf sollte der Ahrweiler BC III von Beginn an wach sein. Ein Kraftakt wie gegen die SG Bachem/Walporzheim II ist nicht in jedem Spiel abzurufen.

Ahrweiler BC III – SG Bachem/Walporzheim II 4:3 (1:2)

Julian Tappe – Blerim Hamza, Moritz Waldecker, Timo Schall, Thomas Meyer (88. Dardan Sylejmani) – Maik Wohlgefahrt, Liridon Hoxhaj, Sascha Pöstges, Bernhard Stahl, Jens Zimmermann – Jehon Musliu

Pierre Kreuzberg, Daniel Gugel, Arlind Salihu, Thomas Haubrichs, Faiton Haxhiu

Tore: 0:1 (4.) Paul Buta, 0:2 (38.) Haci Okcu, 1:2 (42.) Maik Wohlgefahrt, 2:2 (49.) Jehon Musliu, 3:2 (63.) Bernhard Stahl, 3:3 (76.) Bernhard Stahl / Eigentor, 4:3 (82.) Bernhard Stahl

Zuschauer: 100

Foto: Maik Wohlgefahrt brachte sein Team mit dem 1:2-Anschlusstreffer wieder zurück in die Partie.

Schreibe einen Kommentar