EINER VON UNS: JANEK KOCH

Ahrweiler BC / Allgemeines

JANEK KOCH – „ENE ECHTE AHRWEILER JUNG

Der knapp sechzehnjährige Janek Koch ist mittlerweile seit 13 Jahren als Spieler und die letzten beiden Jahre auch als Juniorentrainer für seinen Verein aktiv. Der Schüler des Peter-Jörres Gymnasium ist ein „Ahrweiler Jung“ durch und durch. So ist er nicht nur beim ABC aktiv, sondern auch Mitglied des Schützenvereins der Aloisius-Jugend und demnächst auch beim Junggesellenverein Ahrhut . Beim Ahrweiler BC spielt der Fan vom 1. FC Köln bei den B-Junioren unter Trainer Thomas Meyer in der Innenverteidigung. Für ihn als etatmäßiger Flügelspieler eine ungewohnte, aber keineswegs ungeliebte Position. Seine Teamfähigkeit, sein Ehrgeiz und seine Gabe strategisch zu denken und zu handeln machen ihn zu einem extrem flexiblen Akteur. Einzig in der Spitze, hier geht ihm derzeit noch die große Torgefahr ein wenig ab, fühlt er sich bis jetzt noch nicht so richtig wohl. Mit dem gleichen Ehrgeiz den Janek Koch als Aktiver an den Tag legt geht er auch als aktueller Trainer der F-Junioren ans Werk. Janek Koch, ein echter „Ahrweiler Jung“, lebt und liebt seinen Verein. Er ist einer von uns.

Interview mit Janek Koch:

Bei den F-Junioren, die du als Coach betreust, beginnt das Fußballspielen ja erst so langsam. Ergebnisse und Tabellenstände sind absolut sekundär, aber sicherlich hast du an das Team und an dich selber einen gewissen Anspruch. Bist du samt Mannschaftsbetreuerin Heidi Schulze mit der Entwicklung der jungen ABCler zufrieden und wurden eure Erwartungen bisher erfüllt?

Janek Koch: Wir hatten einen sehr erfolgreichen Start. Auch wenn es nicht um die Ergebnisse geht haben die Kinder natürlich mehr Spaß wenn sie gewinnen. Ich trainiere die Jungs und Mädchen jetzt seit zwei Jahren und die Entwicklung sowohl sportlich, als auch menschlich ist beachtlich. Es ist ein richtiges Team zusammengewachsen und ich denke auch die sportliche Zukunft des ABC ist gesichert.

Du bist Spielführer bei den B-Junioren. Wie läuft es dort?

Janek Koch: Da wir neu aus zwei Mannschaften zusammengestellt wurden und wir uns erst einmal kennenlernen mussten, liefen die Testspiele und auch unsere erstes Ligaspiel nicht so wie geplant. Aber seitdem arbeiten wir stetig an uns und es machte sich auch in den weiteren Spielen bemerkbar. Aber dennoch müssen wir noch alle an uns und unserem Zusammenspiel arbeiten.

Wo siehst Du künftig deine Schwerpunkte. Als Jugendcoach oder als Spieler?

Janek Koch: Im nächsten Jahr mache ich meine Trainer C-Lizenz um bei meinem Training den Kindern noch mehr beibringen zu können. Doch in weiterer Zukunft konzentriere ich mich erst einmal auf meine eigene fußballerische Karriere beim ABC.

Beim ABC hat sich in letzter zeit viel getan. Wie bewertest du, als waschechter „Ahrweiler Jung“ die derzeitige Entwicklung deines Vereins.

Janek Koch: Ich freue mich über zahlreiche Veränderungen und besonders darüber, dass nun soviel Wert auf die Jugendarbeit gelegt wird. Davon kriege ich natürlich als F-Jugendtrainer einiges mit, wobei mir besonders die Fußballschule gefällt.

Vervollständige bitte folgenden Satz: Janek Koch und der Ahrweiler BC….

Janek Koch… ist eine schon lange existierende Verbindung und gehört einfach zusammen.

Schreibe einen Kommentar