ABC II ERSPIELT SICH DREI PUNKTE BEI DJK MÜLLENBACH

Ahrweiler BC / Senioren

Kreisliga B / 4. Spieltag

DJK Müllenbach vs Ahrweiler BC II 1:3 (0:1)

Die Punkte sechs, sieben und acht ergänzte die zweite Mannschaft am Freitag, den 09.09.2016, nach dem 3:1-Auswärtssieg in Müllenbach. Dabei war der Triumph in unmittelbarer Nähe des Nürburgrings alles andere als leicht verdient. Die Mannschaft des Coach-Trios Bekim Gerguri / Lazarus Magobeya / Samir Handanagic musste sich reichlich strecken, um am Ende die drei verdienten Punkte mit an die Ahr nehmen zu können. Ein Eigentor und die Treffer von Jehon Musliu und des überragend aufspielenden Arbnor Bytyci ließen das Team der Doppelstädter am Ende jubeln.

Im Vergleich zum letzten Spiel gegen die SG Bachem/Walporzheim gab es in der Startaufstellung, u.a. berufs- und verletzungsbedingt, sechs Veränderungen. So kamen Jan Welling im Tor, Timo Schall, Mohamed Abou-Ayda und Arber Bajcinca in der Abwehr und Aniel-Jean Karaüzüm sowie Steffen Holzmann im Mittelfeld neu ins Team.

Zu Beginn der Partie waren es die Gastgeber, welche die ersten Offensivakzente zu setzen wussten. So lenkte Keeper Jan Welling nach zwölf Minuten einen 20-Meter-Schuss über die Latte. Nach einer Viertelstunde aber bekam der ABC II die Partie besser in den Griff und brachte die Gastgeber mit sehr hohem Pressing in Schwierigkeiten. Nach 23 Minuten war einer dieser früh im Mittelfeld eroberten Bälle der Ausgangspunkt zur Führung der Kreisstädter. Illias Maach setzte Arbnor Bytyci ein. Dessen Abschlussversuch konnte der gegnerische Goalie noch verhindern. Der anschließende Rettungsversuch des Müllenbachers Tobias Düx landete im eigenen Tor. In der Folgezeit verpasste es der ABC II die Partie vorzeitig zu entscheiden. Aniel-Jean Karaüzüm und Steffen Holzmann scheiterten jeweils aus kürzester Entfernung. Auch das Heimteam konnte noch eine große Chance aufweisen. Jan Welling warf sich aber dem Schussversuch aus wenigen Metern erfolgreich entgegen.

Das Fazit der ersten Halbzeit brachte einer der 50 Zuschauer auf den Punkt. So meinte der Müllenbacher zur Leistung seines Teams: „Ett sieht nitt jot uss“.

Unverändert ging es in den zweiten Spielabschnitt. Nach 53 Minuten profitierte der Gastgeber von einem Ballverlust im Mittelfeld. Der nun auffallend stark agierende Stefan Emmerichs gewann das anschließende Laufduell gegen Timo Schall und erzielte mit einem Schuss aus 20 Metern, welcher genau im Giebel einschlug, den Ausgleich. Nur zwei Minuten später konnten die Müllenbacher in Personalunion mit dem Goalie und einem Abwehrspieler den erneuten Rückstand verhindern. Zuvor hatte Illias Maach mit dem Rücken zum Tor den Ball Richtung Gehäuse gelupft. Nach 68 Minuten hatten die Gastgeber mit einem Pfostenschuss Pech. Ganze 180 Sekunden später sollte dann eine Traumkombination die erneute Führung für den Ahrweiler BC II bedeuten. Arbnor Bytyci setzte mit einem genauen Ball Flamur Azizi auf der rechten Seite ein. Dieser drang in den Strafraum ein und bediente maßgerecht Jehon Musliu, der zum 2:1 abschloss. Und das Team, mittlerweile mit dem eingewechselten Spielercoach Bekim Gerguri, wusste den Schock bei den Gastgebern für sich zu nutzen. Arbnor Bytyci setzte sich nach 75 Minuten brillant gegen zwei Gegenspieler durch und netzte aus 14 Metern flach in die lange Ecke ein. Die DJK Müllenbach hatte noch eine Torchance. Jan Welling tauchte aber nach einem Kopfball in die untere Ecke seines Gehäuses ab und konnte diesen Ball sicher abwehren.

Fazit: Mehr Chancen, mehr Tore, verdienter Sieg. Eine starke Leistung des gesamten Teams, dennoch stachen an diesem Abend Arbnor Bytyci, Illias Maach und Aniel-Jean Karaüzüm mit ihrem ganz starken Auftritt hervor.

DJK Müllenbach vs Ahrweiler BC 1:3 (0:1

Jan Welling – Lazarus Magobeya, Arianit Haxhiu, Arber Bajcinca (70. Bekim Gerguri), Timo Schall (61. Jehon Musliu), Mohamed Abou-Ayda (56. Mirakel Warda) – Illias Maach, Flamur Azizi, Steffen Holzmann, Aniel-Jean Karaüzüm – Arbnor Bytyci

Tore: 0:1 (23.) Eigentor, 1:1 (53.), 1:2 (71.) Jehon Musliu, 1:3 (75.) Arbnor Bytyci

Zuschauer: 50

Schreibe einen Kommentar