1. RUNDE BITBURGER KREISPOKAL C/D

3. MANNSCHAFT CHANCENLOS GEGEN FC INTER SINZIG

Sehr gut besuchte Zuschauerränge, was auch ein Verdienst der vielen mitgereisten Anhänger der Internationalen aus Sinzig war, Sonnenschein und äußerst apartes Verkaufspersonal hätte durchaus der Rahmen für eine Pokalsensation sein können. Aber der FC Inter Sinzig erwies als eine Nummer zu groß für die Drittvertretung des Ahrweiler BC. Verdient zogen die Gäste aus der Barbarossastadt in die nächste Pokalrunde ein

Es waren noch keine 60 Sekunden gespielt, da gab es die Möglichkeit zur Führung für die Mannschaft von Dennis Wohlgefahrt. Bei einem „Gestochere“ nach dem Ball im Fünfmeterraum lag die Kugel für einen Moment frei. Daniel Gugel konnte diese Chance leider nicht nutzen. Nach einem Eckstoß in der 18. Minute war es Routinier Serguei Sikhart, immerhin schon für den Grafschafter SV und die Spvgg Burgbrohl auf Torejagd, der per Kopf die Führung für das Auswärtsteam erzielte. Ohne zu glänzen kontrollierte von nun ab der FC Inter das Spielgeschehen. Nach 24 Minuten war es ein Freistoßtor von Watchara Onthonlang, welches den ABC III endgültig lähmte.

Auch in den zweiten 45 Minuten waren es die Gäste, die den Ton angaben. Einzig Christian Krause kam einmal zu einem Torabschluss vor dem Gehäuse des Gästekeepers Niklas Rausch, der ansonsten einen sehr ruhigen Nachmittag erlebte. Serguei Sikhvart erzielte zur Mitte der zweiten Halbzeit die 3:0 Führung.

Fazit: Ein vollkommen verdienter Sieg für die Gäste in einer außerordentlich fairen Partie. „Die Niederlage geht in Ordnung. Es hat jeder gekämpft und alles gegeben. Mehr kann man nicht verlangen.“, so Trainer Dennis Wohlgefahrt nach der Partie. Der Ahrweiler BC wünscht dem FC Inter Sinzig alles Gute im weiteren Verlauf des Wettberwerbes.

Aufstellung:

Julian Tappe, Simon Neff, Daniel Gugel, Moritz Waldecker, Blerim Hourza, Liridon Hoxhaj, Qendrim Jashanica, Jan Sommer, Michael Flitsch, Jens Zimmermann, Christian Krause, Christian Haubrichs

Schreibe einen Kommentar