Torloses Remis verhindert vorzeitige Bezirksligaquali

Nach der Nullnummer der A-Junioren bei der Konkurrenz der JSG Maifeld muss die Mannschaft um Kapitain Dennis Handanagic um die Direktqualifikation zur Bezirksliga fürchten. Trotz größerer Spielanteile und mehr Torchancen gelang es keinem der ABC-Akteure den Ball im Maifelder Gehäuse unterzubringen.

Schon in der ersten Spielminute schoss Altin Kuqi gefährlich auf das Tor der Heimmannschaft. Weitere Torschüsse, außerhalb wie innerhalb der „Box“, sollten folgen, ehe der Gastgeber in der 36. Minute mit einem Freistoß aus 16 Metern in zentraler Position die erste gute Schussmöglichkeit vergab. Die Mannen aus der Doppelstadt hatten ihren Spielstil dem „Fritz Walter-Wetter“ sehr gut angepasst. Lange Bälle und häufige Schussversuche aus der zweiten Reihe waren bei fortwährenden Regen ein probates Mittel, welches jedoch kein zählbaren Erfolg erbrachte.
In der zweiten Halbzeit, die von Co-Trainer Marino Hofman betreute Mannschaft begann mit noch intensiveren Spiel gegen den Ball, verstärkte sich der Druck auf das Tor der Jugendspielgemeinschaft, ohne dabei jedoch die gegnerischen Ballverluste in Großchancen verwandeln zu können. Paul Bertrams Freistoß in der 58. Minute, welcher knapp über die Latte segelte, war bis dahin noch die beste Möglichkeit. Jedoch blieb der Druck der Ahrweiler Akteure hoch und die Chancen sollten sich einstellen. Amir Karic säbelte in der 76. Minute nach einem Eckstoß aus ca. acht Metern über den Ball. Zwei Minute später die erste Torchance für Maifeld. Ein Kopfball auf das kurze Eck ging um Haaresbreite am Pfosten vorbei. Sechs Minuten vor dem Ende konnte der gegnerische Goalie einen 25 Meter-Schuss von Tim Hecker-Kolka erst im Nachfassen bändigen. Danach überschlugen sich ein wenig die Ereignisse. Ein Kopfballtreffer von Paul Bertram fand wegen Abseitsstellung keine Anerkennung durch den Schiedsrichter. Nur eine Minute später musste Lukas Adeneuer nach Foulspiel eine Zeitstrafe von fünf Minuten hinnehmen. Das letzte Highlight sollte dann der JSG Maifeld gehören, denen zur Führung in Minute 88 durch einen Drehschuss innerhalb des Strafraumes nur das kalte und nasse Aluminium des Pfostens im Wege stand.
Ob der Ahrweiler BC den „Dreier“ mehr verdient gehabt hätte als der Gastgeber, sei einmal dahingestellt. Aber, gemessen an der höheren Anzahl an Torchancen wäre ein Sieg für den Nachwuchs aus der Kreisstadt nicht der unwahrscheinlichste Spielausgang gewesen
Die letzte Partie in der Qualifikationgruppe zur Bezirksliga findet auf dem neutralen Kunstrasenplatz in Kripp gegen die JSG Brohltal Oberzissen statt. Nur bei einem Sieg wäre die direkte Qualifikation zur Bezirksliga definitiv sicher.

Die Aufstellung:
Niklas Eudenbach. Samet Seyrek, Tim Hecker-Kolka, Lukas Adeneuer, Dennis Handanagic, Armin Karic, Niklas Schüller, Vincent Lügger, Paul Betram, Altin Kuqi, Maximilian Münch, Janek Koch

Schreibe einen Kommentar